O Reflexo do Lago

Amazon Mirror
In den 1980er-Jahren baute die brasilianische Militärregierung ein riesiges Wasserkraftwerk in Amazonien und schuf damit den Tucuruí-Stausee. Die erzeugte Elektrizität versorgt die energieintensive Aluminiumindustrie, aber die Anwohner*innen des Sees warten noch heute darauf, dass sie wenigstens Solarpanele zur Stromversorgung erhalten. Das Großprojekt war geprägt von Zeitdruck und Überforderung, die Regenwaldgebiete wurden vor der Flutung nicht gerodet und weder Tiere noch Menschen angemessen umgesiedelt. Im See stehen die abgestorbenen Stämme der Urwaldriesen als Mahnmal für die Umweltzerstörung durch das Mammutprojekt. Inspiriert von Paula Sampaios Fotobuch „O Lago do Esquecimento“ (Der See der Vergessenheit) in kontrastreichem Schwarz-Weiß gefilmt, nähert sich der Film dem unspektakulären und kargen Leben der Anwohner*innen an. In seinem Langfilmdebüt thematisiert Fernando Segtowick von Anfang an auch seine eigene Präsenz als Dokumentarfilmer und analysiert dabei Momente des Scheiterns. Der Raubbau an der Natur Amazoniens durch die Konstruktion des Tucuruí-Stausees wird Ausgangspunkt einer Recherche über die Ausbeutung der Region in Vergangenheit und Gegenwart.
von Fernando Segtowick Brasilien 2020 Portugiesisch,  Untertitel: Englisch 79’ Schwarz-Weiß Weltpremiere Dokumentarische Form

Stab

Regie, BuchFernando Segtowick
KameraThiago Pelaes
MontageFrederico Benevides
Sound DesignGuilherme Farkas, Lucas Coelho
TonVictor Kato, Igor Amaral, Lauro Lopes
RegieassistenzRodrigo Garcia, Dayana Manasses
ProduktionsleitungLuis Fernando Pontes
Produzent*inThiago Pelaes
Ausführende*r Produzent*inBrenda Silvestre
RegieFernando Segtowick

Produktion

Marahu Filmes

Belém, Brasilien

+55 91 91965702

www.marahu.com/ www.marahu.com/

Weltvertrieb

Elo Company

São Paulo, Brasilien

+55 11 30213594

www.elocompany.com www.elocompany.com

Fernando Segtowick

Geboren 1971 in Belém, Brasilien. Er studierte Journalismus an der dortigen Universidade Federal do Pará. Der Mitbegründer der Produktionsfirma Marahu Films realisierte Kurzfilme und TV-Serien mit dem Themenschwerpunkt Amazonien. Mit seinem Filmprojekt Passagem esperança nahm er 2019 am Rotterdam Lab teil. O reflexo do lago ist sein Langfilmdebüt.

Filmografie

2000 Dias (Days); Kurzfilm 2010 Matinta; Kurzfilm 2013 No movimento da fé (Moved By Faith); Kurzfilm, Co-Regie: Thiago Pelaes 2017 O caminho das pedras (The Stone Path); Kurzfilm, Co-Regie: Alexandre Nogueira 2018 Canção do amor perfeito (Perfect Love's Song); Kurzfilm, Co-Regie: Alexandre Nogueira 2020 O reflexo do lago (Amazon Mirror); Dokumentarfilm, Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Termine

Mo 24.02. 17:00

International

Ticketcode 240332

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Di 25.02. 11:30

CinemaxX 6

Ticketcode 250073

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Mi 26.02. 13:15

Cubix 7

Ticketcode 260875

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Do 27.02. 20:30

Cubix 5

Ticketcode 271051

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
So 01.03. 13:15

Cubix 7

Ticketcode 010875

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei