Nos défaites

Our Defeats
Im Mai/Juni 2018 arbeitet Jean-Gabriel Périot mit zehn Schüler*innen des Filmkurses eines Gymnasiums in Ivry-sur-Seine an einem Projekt, das Kino und Politik verbindet. Er reinszeniert mit ihnen Szenen des Streiks, Widerstands, Arbeitskampfs aus Filmen von Jean-Luc Godard, Alain Tanner u.a. aus der Zeit zwischen Ende der 1960er- und Ende der 1970er-Jahre. Die Jugendlichen stehen dabei vor und hinter der Kamera. Nos défaites versammelt die Ergebnisse der Drehs und ergänzt sie um Bilder, in denen die Schüler*innen vor der Kamera vom Regisseur befragt werden, zu der gerade gespielten Szene, zu Begriffen wie „Klasse“, „Gewerkschaft“, „Engagement“, zu größeren gesellschaftlichen Kontexten. In diesem so einfachen wie prägnanten Set-up wird die Perspektive einer jungen Generation auf Politik und politisches Kino der Vergangenheit sichtbar. Zugleich dokumentiert der Film auch den Versuch einer Agitation. Die Unterhaltungen changieren zwischen Begegnungen auf Augenhöhe, eher lehrerhaftem Abfragen durch den nie sichtbaren Filmemacher, bis hin zum Nachdenken über die Revolution im Hier und Jetzt: Der Performance des Aufstandes folgt die Reflexion des Aufstandes. Kann ein realer daraus werden?
von Jean-Gabriel Périot Frankreich 2019 Französisch,  Untertitel: Englisch 94’ Farbe & Schwarz-Weiß Weltpremiere Dokumentarische Form

Stab

RegieJean-Gabriel Périot
KameraAmine Berrada
MontageJean-Gabriel Périot
Sound DesignLaure Artaud
TonDana Farzanehpour
Produzent*inFrédéric Dubreuil

Produktion

Envie de Tempête Productions

Paris, Frankreich

+33 683 333059

enviedetempete.com enviedetempete.com

Jean-Gabriel Périot

Geboren 1974 in Bellac, Frankreich. Er studierte Visuelle Kommunikation und arbeitet als Videokünstler, Kameramann, Filmeditor und Regisseur.

Filmografie

1999 Parades amoureuses (Loving Flirts); 1 Min. 2001 Journal intime (Intimate Diary); 2 Min. · Gay ?; 2 Min. 2002 21.04.02; 9 Min. · Avant j’étais triste (Before I Was Sad); 2 Min. 2004 We Are Winning Don’t Forget; 7 Min. 2005 Dies Irae; 10 Min. · Undo; 10 Min. 2006 Under Twilight; 4 Min. · Eût-elle été criminelle… (Even If She Had Been a Criminal…); 9 Min. 2007 Nijuman no borei (200.000 Fantômes); 10 Min. 2008 Entre chiens et loups (Between Dogs and Wolves); 30 Min. 2009 L'art délicat de la matraque (The Delicate Art of the Bludgeon); 4 Min. 2010 Les barbares (The Barbarians); 5 Min. 2011 Regarder les morts (Looking at the Dead); 20 Min. 2012 The Devil; 7 Min. · Nos jours, absolument, doivent être illuminés (Our Days, Absolutely, Have to Be Enlightened); 22 Min. 2013 Le jour a vaincu la nuit (The Day Has Conquered the Night); 28 Min. · L’optimisme (Optimism); 15 Min. 2014 We Are Become Death; 4 Min. · Si jamais nous devons disparaître, ce sera sans inquiétude mais en combattant jusqu’à la fin (If We Ever Have to Disappear, It Will Be Without Disquiet but We Will Fight Until the End); 15 Min. 2015 Une jeunesse allemande (A German Youth); 93 Min., Panorama 2015 2017 Un autre jour en France (Another Day in France); 1 Min. 2018 Natsu no hikari (Lumières d’été / Summer Lights); 83 Min. · De la joie dans ce combat (There Is Joy in This Struggle); 22 Min. · Song for the Jungle; 16 Min. 2019 Nos défaites

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Termine

Sa 09.02. 19:30

CinemaxX 4

Ticketcode 090052

Ticketcode für die Vorverkaufskasse
So 10.02. 14:00

Delphi Filmpalast

Ticketcode 100321

Ticketcode für die Vorverkaufskasse
Mo 11.02. 20:00

Werkstattkino@silent green

Ticketcode 112531

Ticketcode für die Vorverkaufskasse
So 17.02. 15:00

Kino Arsenal 1

Ticketcode 170352

Ticketcode für die Vorverkaufskasse