Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Greta

## ## ## ## ## ## ## ##

Das Krankenhaus in Fortaleza, Brasilien, ist so überfüllt, dass der 70-jährige Krankenpfleger Pedro keinen Platz für seine Transgender-Freundin Daniela findet, die an Nierenversagen leidet. Kurzerhand schmuggelt er einen verwundeten jungen Mann, der wegen Mordverdachts unter Polizeibewachung steht, zu sich nach Hause und gibt dessen Bett Daniela. Zwischen dem fürsorglichen Pedro, dessen Leidenschaft für die Schauspielerin Greta Garbo auch sein Sexleben beeinflusst, und seinem allmählich genesenden Hausgast Jean entwickelt sich trotz dessen Vergangenheit eine zärtliche, körperliche Beziehung. In der Schwulensauna ist Pedro der Älteste, Jean nennt ihn „my old cocksucker“. Doch wie ernst kann Pedro Jeans Geschichten nehmen? Und welche Absichten hat der jungen Mann?
Armando Praças liebe- und würdevoller Debütfilm Greta erzählt von Freundschaft, Liebe, Sex und vom Alter. Pedros Verhältnis zu Krankheit, Tod und anderen Katastrophen, die ihn täglich umgeben, ist von einer mentalen Stärke geprägt, die ihn nicht so schnell die Nerven verlieren lässt. Auch nicht, als er etwas Überraschendes über Jean herausfindet.

von
Armando Praça

Brasilien 2019

Portugiesisch

97’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Marco Nanini (Pedro)
Denise Weinberg (Daniela)
Demick Lopes (Jean)
Gretta Sttar (Meire)

Stab

Regie, Buch
Armando Praça
Kamera
Ivo Lopes Araújo
Montage
Karen Harley
Sound Design
Waldir Xavier
Ton
Pedro Moreira, Moabe Filho
Production Design
Diogo Costa
Kostüm
Thais de Campos
Maske
Amanda Mirage
Regieassistenz
Milena Times
Production Manager
Maurício Macêdo
Executive Producer
Maurício Macêdo
Produzenten
João Vieira Jr., Nara Aragão, Armando Praça
Co-Produktion
Moçambique Audiovisual, Fortaleza

Biografie

Armando Praça

Geboren 1978 in Aracati, Brasilien. Der Filmemacher und studierte Soziologe arbeitete als Regieassistent, Drehbuchautor und Schauspielcoach für bekannte brasilianische Regisseure wie Marcelo Gomes, Karim Aïnouz, Márcia Faria, Sérgio Rezende, Halder Gomes und Rosemberg Cariry. Er führte Regie bei mehreren Kurz- und mittellangen Filmen, darunter A Mulher Biônica (The Bionic Woman), der beim Festival du Court-Métrage de Clermont-Ferrand gezeigt wurde. Greta ist sein erster Langspielfilm.

Filmografie

2002 Amusement Park; Kurzfilm 2006 Love of the Clown; Kurzfilm 2008 The Bionic Woman; Kurzfilm 2011 Countryside Invention; Kurzfilm 2013 From: To; Dokumentarfilm 2016 Flowers; Kurzfilm · Silence; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Carnaval Filmes

Segredo Filmes

Weltvertrieb

m-appeal world sales
www.m-appeal.com