Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Fraueninitiative Scharnhorst

Scharnhorst Women’s Initiative

## ##

Frauen beraten Frauen. In der Dortmunder Trabantensiedlung Scharnhorst leben 5.000 Mieter*innen. Mehr als 1.000 von ihnen sind alleinstehende Frauen, viele davon mit Kindern. Die Zahl der Sozialhilfeempfängerinnen ist hoch. Um ihre Ansprüche beim Sozialamt durchsetzen zu können, brauchen sie Beratung. Der Film zeigt das Engagement der Frauengruppe aus der Sicht einer ledigen 26-Jährigen mit zwei Kleinkindern: „In der Gruppe habe ich gesehen, dass ich nicht der Einzelfall bin, für den ich mich immer gehalten habe“.

von
Katrin Seybold

Bundesrepublik Deutschland 1978

Deutsch

Dokumentarische Form
12’ · Farbe · 2K DCP

Stab

Regie
Katrin Seybold

Biografie

Katrin Seybold

Geboren 1943 in Bromberg, 2012 verstorben. Sie studierte Kunstgeschichte in München und Tübingen. Nach Regieassistenzen bei Hans Rolf Strobel und Edgar Reitz in den Siebzigerjahren erste eigene Dokumentarfilme.

Filmografie (Dokumentarfilme, Auswahl)

1980 Schimpft uns nicht Zigeuner; Kurzfilm 1981 Wir sind stark und zärtlich; Kurzfilm 1982 Es ging Tag und Nacht, liebes Kind; IFB, Panorama 1987 Das falsche Wort 1990 Deutsch ist meine Muttersprache; Kurzfilm 1994 Mut ohne Befehl; IFB, Panorama 1998 Nein! Zeugen des Widerstandes in München 1933-1945; IFB, Panorama 2008 Die Widerständigen. Zeugen der Weißen Rose 2015 Die Widerständigen „also machen wir das weiter ...“; posthum

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

DCP: Filmmuseum München