Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Supa Modo

## ## ## ##

„Wenn du eine Superkraft hättest, welche wäre das?“ · „Wärst du super stark?“ · „Nein.“ · „Kampftricks?“ · „Das ist keine Superkraft.“ · „Was dann?“ · „Das Gleiche wie immer, ich könnte fliegen.“

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. Das berührende Drama des kenianischen Filmemachers Likarion Wainaina, entstanden im Rahmen einer Masterclass des deutsch-kenianischen Produktionskollektivs One Fine Day Films/Ginger Ink, erzählt von der Kraft der Fantasie und von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens.

von
Likarion Wainaina

Deutschland / Kenia 2018

Swahili, Kikuyu, Englisch

74 Min · Farbe

empfohlen ab 9 Jahren

Weltpremiere

Mit

Stycie Waweru (Jo)
Nyawara Ndambia (Mwix)
Marrianne Nungo (Kathryn)
Johnson Chege (Mike)
Humphrey Maina (Pato)
Joseph Omari (Vorsitzender)
Rita Njenga (Nyanya)
Dinah Githinji (Anne)
John Gathinya (Ozil)
Jubilant Elijah (Kush)

Stab

Regie
Likarion Wainaina
Buch
Mugambi Nthiga, Silas Miami, Wanjeri Gakuru, Kamau Wandung’u
Kamera
Enos Olik
Schnitt
Charity Kuria
Tongestaltung
Florian Holzner
Ton
Grishon Onyango
Szenenbild
Neha Manoj Shah
Kostüm
Scolastica Namwai
Maske
Victor Murigi
Casting
Kamau Wandung’u
Regieassistenz
Ian Kithinji
Produktionsleitung
Edwin Kariuki
Produzentinnen und Produzenten
Sarika Hemi Lakhani, Siobhain "Ginger" Wilson, Tom Tykwer, Marie Steinmann-Tykwer, Guy Wilson

Biografie

Likarion Wainaina

Der kenianische Filmemacher wurde in Moskau geboren. Er lebt in Nairobi und arbeitet als Regisseur und Kameramann. Als Kameramann hat er Dokumentarfilme und Werbespots gedreht, als Regisseur verschiedene TV-Formate betreut und mehrere Kurzfilme gedreht. Between the Lines, einer seiner ersten, war der erste kenianische Film, der in seiner Heimat auf einer IMAX-Leinwand gezeigt wurde. Bait wurde beim Filmfestival in Cannes gezeigt.

Filmografie

2013 Between the Lines; Kurzfilm · The Friend; Kurzfilm 2014 Before and After; Kurzfilm · The Audition; Kurzfilm 2015 Bait; Kurzfilm 2016 Moving; Kurzfilm 2018 Supa Modo

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

One Fine Day Films
www.onefinedayfilms.com/

Ginger Ink Films
www.gingerink.tv/

Weltvertrieb

Rushlake Media
www.rushlake-media.com/

The Festival Agency
Paris, Frankreich
info@thefestivalagency.com
www.thefestivalagency.com