Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Vdol’ i poperyok

Between the Lines

Zwischen den Streifen

## ## ## ##

Swingende Jazzmusik, schwingende Hüften und klimpernde Wimpern. Ein einsames Zebra sehnt sich nach einem Partner. Aber wo es nur hinblickt, haben sich schon andere Tiere zu Paaren gefunden. Es ist zum Verrücktwerden. Aus tanzenden Linien, flackernden Kreisen, blinzelnden Augen und wippenden Körpern entstehen im schwarz-weißen Spiel immer wieder neue Fantasien. Eine amüsante Liebesgeschichte und ein hypnotisierendes Formenspiel im Rhythmus der Musik.

von
Maria Koneva

Russische Föderation 2018

Ohne Sprache

5’ · Schwarz-Weiß

empfohlen ab 4 Jahren

Weltpremiere

Stab

Regie, Buch
Maria Koneva
Montage
Maria Koneva
Musik
Machito
Szenenbild
Maria Koneva
Ausführender Produzent
Vadim Pegasov
Produzent
Vadim Pegasov

Biografie

Maria Koneva

Geboren 1989 in Kaluga, Russland. Die Regisseurin und Animatorin zog nach ihrem Schulabschluss nach Moskau und begann mit einer kleinen Gruppe von Freunden, Stop-Motion-Kurzfilme und Werbeclips zu drehen. Zusammen gründeten sie das Animationsstudio 7BiOz. 2015 schloss sie ihr Studium an der Animationsfilmschule SHAR in Moskau ab.

Filmografie

2016 Obrasowatch; Fernsehserie, eine Episode 2018 Vdol’ i poperyok (Between the Lines); Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Aqwarius Films