Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Shorts

Oh Brother Octopus

 
## ## ##

Die indonesischen Seenomaden glauben, dass mit jedem Neugeborenen ein Zwillingsbruder geboren wird – als Oktopus. Von den Nomaden werden unterschiedliche Rituale praktiziert, um mit dem Zwilling in Frieden zu leben und Missgeschicke, Unglücke und Schreckliches zu verhindern. Wenn doch etwas passiert, nimmt der Oktopus eine apokalyptisch anmutende Rache, so geht die Mär. Die Realität sieht ähnlich aus: Die Apokalypse kommt in Form einer neuen künstlichen Welt, die auf dem Wasser gebaut werden soll. Damit ist die Lebensgrundlage der Seenomaden gefährdet. Was sollen sie jetzt tun? Die Oktopusse gehören mit über 100 verschiedenen Arten zur größten Gattung der Kraken, sie sind sehr wandlungsfähig. Aber alle Möglichkeit zur Wandlung kommt irgendwann an ihr Ende, wenn der Raum dafür fehlt.
Der Dokumentarfilmer Florian Kunert hat einen hybriden Film gedreht. Subjektive Kamera, Interviews, Beobachtung und Interventionen verquickt er zu einer Reise mit Tier und Mensch, unter und über Wasser.

von
Florian Kunert

Deutschland 2017

Indonesisch

Dokumentarische Form
27’ · Farbe

Mit

Yanto
Swarno
Budima
Ginseng
Artor
Lino

Stab

Regie
Florian Kunert
Kamera
Florian Kunert
Montage
Florian Kunert, Ian Purnell, Lara Rodriguez
Produzent
Florian Kunert
Co-Produktion
Highway Spirit, Dohna, Deutschland

Biografie

Florian Kunert

Geboren 1989 in Sebnitz (DDR), studierte Dokumentarfilmregie in Kuba und schloss ein postgraduales Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln ab. Er ist als Autor und Regisseur tätig. Fortschritt im Tal der Ahnungslosen ist sein erster abendfüllender Film.

Filmografie (Dokumentarfilme)

2017 Oh Brother Octopus; 27 Min., Berlinale Shorts 2017 2019 Fortschritt im Tal der Ahnungslosen

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Kunsthochschule für Medien Köln
www.khm.de