Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Le cinquième élément

The Fifth Element

Das fünfte Element

## ## ##

Im Jahr 2263 landet im Lufttaxi des New Yorker Ex-Offiziers Korben Dallas ein außerirdisches Wesen. Die attraktive Leeloo soll die Erde vor der Vernichtung durch das absolut Böse retten. Vier Steine, deren sie dazu bedarf, symbolisieren die vier Elemente und befinden sich im Besitz einer extraterristrischen Operndiva, die demnächst auf dem Urlaubsplaneten Fhloston Paradise gastiert. Um die Steine an sich zu bringen, müssen Dallas und Leeloo die Weltmachtambitionen des Waffenhändlers Zorg, Überfälle der Mangalores, einer knautschgesichtigen Söldnertruppe, und die Munterkeit des Entertainers Ruby Rhod überstehen … »The future is fun«: Inspiriert von Entwürfen der Comic-Zeichner Moebius und Jean-Claude Mézières schuf Luc Besson einen bunten Kontrast zum dystopischen »Neo-Noir«. Unter Anleihen bei den Großstadtprophetien Metropolis und Blade Runner entstand mit Hilfe neuartiger Masken, kombinatorischer Greenscreen-Technik und digitaler Effekte ein postmoderner Mix der Stile und Epochen. Vor allem aber war es der Modedesigner Jean-Paul Gaultier, der mit 300 so extravaganten wie erotischen Kostümen die Leinwand zum intergalaktischen Laufsteg für eine Gesellschaft des Spektakels machte.

von
Luc Besson

Frankreich 1997

Englisch

126 Min · Farbe · 4K DCP

Digital restaurierte Fassung 2016

Altersfreigabe FSK 12

Mit

Bruce Willis
Gary Oldman
Ian Holm
Milla Jovovich
Chris Tucker
Luke Perry
Brion James
Lee Evans
Mathieu Kassovitz
Maïwenn

Stab

Regie
Luc Besson
Buch
Luc Besson, Robert Mark Kamen, nach einer Idee von Luc Besson
Kamera
Thierry Arbogast
Schnitt
Sylvie Landra
Musik
Éric Serra
Ton
Daniel Brisseau
Production Design
Dan Weil
Kostüm
Jean Paul Gaultier
Maske
Lois Burwell
Produzent
Patrice Ledoux

Produktion

Gaumont

DCP: Gaumont, Neuilly sur Seine