Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Una Noche

## ## ## ## ## ## ## ## ##
In einem winzigen Floß auf dem weiten Meer kann eine Nacht sehr lang sein, besonders wenn man nicht schwimmen kann und die Haie kommen. Nur 90 Meilen trennen Kuba von Florida. Viele Kubaner wollen weg und wählen den lebensgefährlichen Weg übers Meer. So auch Lilas Zwillingsbruder Elio. Lila hätte nie gedacht, dass er sie verlassen könnte. Seit ihrer Geburt waren sie niemals getrennt. Doch seit einer Weile ist Elio anders. Er hat weniger Zeit für sie, ist abgelenkt und alles dreht sich um einen neuen Freund. Schließlich entdeckt sie in einer Ruine am Strand einige Bauteile für das primitive Floß, ein paar Bretter und zwei Autoreifen. Damit wollen ihr Bruder und sein Freund, den inzwischen die Polizei sucht, die Flucht wagen. Lila entscheidet sich für das Risiko und fährt mit. Der Film zeigt nicht nur die schönen Seiten Havannas, das bunte Leben auf den Straßen, sondern auch die Härte des sozialistischen Alltags. Die Polizei schützt die Touristen und prügelt ihre eigenen Landsleute. Diese beschaffen sich unter Mühe, was sie zum Leben brauchen. Nur wer Dollars hat, kriegt alles. Vorausgesetzt er weiß, wohin er gehen muss. Und immer lockt eine Zukunft jenseits des Wassers.

USA / Kuba / Großbritannien 2012, 90 Min

von

Lucy Mulloy

mit

Dariel Arrechada
Anailin de la Rua de la Torre
Javier Nuñez Florian