Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Scener ur ett äktenskap

Scenes from a Marriage

Szenen einer Ehe

## ##
Wie die ursprüngliche, sechsteilige Fernsehserie besteht die Filmversion von SCENER UR ETT ÄKTENSKAP aus sechs kammerspielartigen Szenen aus der wechselhaften Beziehung zwischen Marianne (Liv Ullmann) und Johan (Erland Josephson). Sie umspannen einen Zeitraum von mehreren Jahren. Am Anfang wird das Bild einer perfekten Ehe präsentiert. In einem Interview für eine Frauenzeitschrift gibt sich Johan, 42, Dozent, selbstbewusst und überzeugt als vorbildlicher Ehemann. Marianne, 35, Scheidungsanwältin, weiß nicht, was sie sagen soll, und bestätigt einfach, was ihr Ehemann behauptet. Eine Auseinandersetzung von brutaler Ehrlichkeit zwischen einem befreundeten Ehepaar löst bei Marianne und Johan jedoch einen Wandel aus. Sie beginnen sich zu fragen, was bei ihnen nicht stimmt – auch im Bett. Allmählich probt Marianne den Aufstand: Sie will nicht schon wieder sonntags bei den Eltern essen. Dann bricht die Welt für sie zusammen: Johan offenbart ihr, dass er eine junge Geliebte hat, Paula, mit der er am nächsten Tag nach Paris fahre. Jeder hat davon gewusst, nur Marianne nicht. Durch die Trennung gewinnt Marianne an Kraft und Selbstbewusstsein, reicht die Scheidung ein, beginnt für sich zu leben. Johan hingegen muss sich eingestehen, ein „seelischer Analphabet“ zu sein und im Leben versagt zu haben. Zwischen den beiden bleibt am Ende nur die Möglichkeit einer Freundschaft.

Schweden 1972/73, 168 Min

von

Ingmar Bergman

mit

Liv Ullmann
Erland Josephson
Bibi Andersson