Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kinderfilmfest / 14plus

Populärmusik från Vittula

Popular Music

Populärmusik aus Vittula

##

POPULÄRMUSIK AUS VITTULA

Nicht weniger furios als in dem skandinavischen Bestseller von Mikael Niemi erzählt Reza Bagher in seiner kongenialen Verfilmung von einer Rock- ’n’-Roll-Rebellion im Schweden der 60er Jahre. Zugleich zeichnet er ein unterhaltsames Sittengemälde jener Minderheit, die Meänkieli – eine Variante des Finnischen spricht – und ihrer zuweilen recht eigentümlichen Lebensgewohnheiten nördlich des Polarkreises.
Hier, in der abgelegenen kleinen Ortschaft Vittula, sind Matti und sein schüchterner Freund Niila aufgewachsen. Vittula, das ist eine abgeschiedene Welt der harten Trinker und illegalen Schnapsbrenner. Hier leben Mattis kommunistischer Großvater und die Mitglieder der christlich-fundamentalistischen Laestadianer-Sekte. Vieles deutet darauf hin, dass auch Matti und Niila hier das wahre Leben verschlafen – doch dann taucht eines Tages Greger auf.
Der junge Musiklehrer aus dem Süden bringt ihnen nicht nur bei, Gitarre zu spielen. Die ansteckende Begeisterung des unkonventionellen Pädagogen eröffnet den Jungen auch eine ganz neue Welt. Matti und Niila sehen ihre Chance: Um dem Elend der Provinz zu entfliehen, gründen sie eine Band. Für einen Moment glimmt die Musik wie ein Lichtstrahl am weiten nordschwedischen Horizont auf. Für Matti und Niila ist sie ein Weg, die Welt mit anderen Augen zu sehen. Aber sie ist noch lange kein Weg hinaus.

Schweden / Finnland 2004, 105 Min

von

Reza Bagher

mit

Max Enderfors
Andreas Af Enehielm
Kati Outinen

Weltvertrieb

AB Svensk Filmindustri