Zum Tod meiner Mutter

The Death of My Mother
Als der Film beginnt, ist schon alles vorbei. „Wir wissen, dass es zu Ende geht; mehr nicht“, sagt Juliane über ihre leidende Mutter Kerstin, die schwer erkrankt ist und mit nur 64 Jahren sterben wird. Der junge Arzt, den Juliane konsultiert, ist zwar persönlich der Meinung, jeder habe das Recht, über den eigenen Tod zu bestimmen, weist sie aber darauf hin, dass Sterbehilfe in Deutschland immer noch verboten ist, zumal in dem katholischen Pflegeheim, in dem Kerstin untergebracht ist. Freunde und Angehörige kommen, um sich von ihrer Mutter zu verabschieden; emotionsgeladene Erinnerungen und Vorgefühle der Trauer mischen sich. Juliane kämpft gegen die Zeit – eine unerbittliche, apathische und monochrome Zeit –, hervorragend gespiegelt durch die Erschütterungen in den weiten Handkameraaufnahmen.
Jessica Krummacher verarbeitet in ihrem zweiten Spielfilm ein persönliches Erlebnis und erzählt lebendig und ergreifend vom Verlust eines Elternteils. Ohne Gewalt und Düsterkeit schildert die Regisseurin das wichtigste Ereignis im Leben anhand von winzigen Details: gesprochene Worte, Texte und liebevolle Gesten, die unter die Haut gehen und im Gedächtnis bleiben.
von Jessica Krummacher
mit Birte Schnöink, Elsie de Brauw, Johanna Orsini, Susanne Bredehöft, Gina Haller, Christian Löber, Nicole Johannhanwahr, Thomas Wehling, Wolfgang Rüter, Ann Göbel
Deutschland 2022 Deutsch 135’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Birte Schnöink (Juliane)
  • Elsie de Brauw (Kerstin)
  • Johanna Orsini (Christa)
  • Susanne Bredehöft (Birgit)
  • Gina Haller (Pflegerin Katharina)
  • Christian Löber (Dr. Philipp Plath)
  • Nicole Johannhanwahr (Franka)
  • Thomas Wehling (Stefan)
  • Wolfgang Rüter (Kalle)
  • Ann Göbel (Elisa)

Stab

Regie, BuchJessica Krummacher
Künstlerische BeratungTimo Müller
KameraGerald Kerkletz
MontageAnne Fabini
Sound DesignMatz Müller
TonJohannes Schmelzer-Ziringer
SzenenbildRenate Schmaderer
KostümRenate Schmaderer
MaskeAnke Ebelt
RegieassistenzHellmut Fulss
CastingSusanne Ritter
ProduktionsleitungAnne Lessnick
Produzent*innenTobias Walker, Philipp Worm

Produktion

Jessica Krummacher

Die Filmemacherin, Autorin und Produzentin studierte Politik in Bochum und Köln, Medienkunst an der HfG Karlsruhe und schließlich Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der HFF München. Zusammen mit Timo Müller gründete sie die Produktionsfirma Klappboxfilme. Ihr Abschlussfilm, Totem, feierte in Venedig Premiere, wurde national und international im Kino ausgewertet und für den Preis der deutschen Filmkritik nominiert. Derzeit arbeitet sie an der Entwicklung eines neuen Kinostoffes mit dem Arbeitstitel Bünde nach einer Idee von Timo Müller.

Filmografie (Auswahl)

2003 Oben ist der Himmel; Kurzfilm 2005 Die Kinder von Ahaus; Kurz-Dokumentarfilm 2007 Heiligendamm 07; Kurz-Experimentalfilm 2011 Totem 2019 Hotel Lohring; Installation 2022 Zum Tod meiner Mutter (The Death of My Mother)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022