Berlinale Special & Berlinale Series

19.01.2022
Das Berlinale Special-Programm 2022

Zoey Deutch und Mark Rylance in The Outfit von Graham Moore

Das Programm umfasst 15 Filme aus zwölf Ländern, darunter sechs dokumentarische Formen und neun Spielfilme sowie zwei Kurzfilme. Zwölf Filme werden als Weltpremiere gezeigt.

„Trotz der Pandemie freuen wir uns, dass wir die Berlinale Special Galas zurückhaben. Filme, die für ein breites Publikum gemacht wurden, werden in unserer größten Spielstätte - dem Friedrichstadt-Palast - präsentiert, in Anwesenheit von Filmemacher*innen und Cast. Die meisten sind Genrefilme - die Spanne reicht vom Horrorfilm zum Musical, vom Fantasy- zum Gangsterfilm. Obwohl sie oft dramatische Geschichten erzählen, gelingt es allen, ein wenig Leichtigkeit einzubringen, indem sie auf Ironie und komische Elemente zurückgreifen. Das Programm des Berlinale Special umfasst hauptsächlich dokumentarische Formen, die es am besten ermöglichen, unsere Welt und ihr Vermächtnis zu erkunden. Von einem Aufnahmestudio während der Pandemie bis zur weitgehend unbekannten Industrie der synthetischen Diamanten, von einem Mikrokosmos in und um eine alte Eiche in Frankreich bis zu einer kontroversen politischen Partei in Deutschland und schließlich ein Blick auf die Macht und die Ethik der Fotografie. Zu sehen sind Stars wie Nick Cave, Nikolaj Coster-Waldau und Emma Thompson neben talentierten jungen Schauspieler*innen wie Louis Hoffmann, Alia Bhatt oder Joe Cole - das Berlinale Special-Line-Up verbindet Starpräsenz mit Geschichten, die wichtig sind“, sagt Carlo Chatrian, Künstlerischer Leiter der Berlinale.

Berlinale Special Gala-Filme

Against the Ice
Island / Dänmark
von Peter Flinth
mit Nikolaj Coster-Waldau, Joe Cole, Heida Reed, Charles Dance
Weltpremiere

À propos de Joan (About Joan)
Frankreich / Deutschland / Irland
von Laurent Larivière
mit Isabelle Huppert, Lars Eidinger, Swann Arlaud
Weltpremiere

Gangubai Kathiawadi
Indien
von Sanjay Leela Bhansali
mit Alia Bhatt, Ajay Devgn
Weltpremiere

Good Luck to You, Leo Grande
Vereinigtes Königreich
von Sophie Hyde
mit Daryl McCormack, Emma Thompson
Europäische Premiere

Incroyable mais vrai (Incredible But True)
Frankreich / Belgien
von Quentin Dupieux
mit Alain Chabat, Léa Drucker, Benoît Magimel, Anaïs Demoustier
Weltpremiere

Der Passfälscher (The Forger)
Deutschland / Luxemburg
von Maggie Peren
mit Louis Hofmann, Jonathan Berlin, Luna Wedler
Weltpremiere

Occhiali neri (Dark Glasses)
Italien / Frankreich
von Dario Argento
mit Ilenia Pastorelli, Asia Argento, Andrea Zhang
Weltpremiere

The Outfit
USA
von Graham Moore
mit Mark Rylance, Zoey Deutch, Dylan O'Brien
Weltpremiere / Debütfilm

Berlinale Special-Filme

1341 Framim Mehamatzlema Shel Micha Bar-Am (1341 Frames of Love and War)
Israel / Vereinigtes Königreich / USA
von Ran Tal
Weltpremiere / dokumentarische Form

Eine deutsche Partei (A German Party)
Deutschland
von Simon Brückner
Weltpremiere / dokumentarische Form

Le Chêne (Die Eiche – Mein Zuhause)
Frankreich
von Laurent Charbonnier, Michel Seydoux
Internationale Premiere / dokumentarische Form

Nest
Dänemark / Island
von Hlynur Pálmason
mit Ída Mekkín Hlynsdóttir, Grímur Hlynsson, Þorgils Hlynsson
Weltpremiere / Kurzfilm

Nothing Lasts Forever
USA
von Jason Kohn
Weltpremiere / dokumentarische Form

Terminal norte (North Terminal)
Argentinien
von Lucrecia Martel
International Premiere / dokumentarische Form / Kurzfilm

This Much I Know To Be True
Vereinigtes Königreich
von Andrew Dominik
mit Nick Cave, Warren Ellis
Weltpremiere / dokumentarische Form


Presseabteilung
19. Januar 2022