Berlinale: Programme


Film file

Berlinale Classics

Die Zukunft der Digitalisierung des Filmerbes

Podiumsdiskussion

##
Filmarchive stehen vor der Herausforderung, historisches Filmmaterial zu digitalisieren und zu restaurieren, um das Filmerbe auch für kommende Generationen zu sichern. Im Rahmen der Digitalisierungsoffensive der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien erhielten 2014 vier Einrichtungen des deutschen Kinematheksverbundes jeweils eine Förderung von 250 000 Euro: die Stiftung Deutsche Kinemathek, das Deutsche Filminstitut, die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und die DEFA-Stiftung. Auch für 2015 konnte die Kulturstaatsministerin eine Unterstützung von einer Million Euro für die Digitalisierung zusichern. Doch welche Schritte sind erforderlich, um das filmische Erbe auch im digitalen Zeitalter zugänglich zu machen? Es diskutieren die Leiter der geförderten Institutionen: Claudia Dillmann, Direktorin des Deutschen Filminstituts, Ernst Szebedits, Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Dr. h. c. Ralf Schenk, Vorstand der DEFA-Stiftung, und Dr. Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek. Moderation Andreas Busche.
In deutscher Sprache ǀ Freier Eintritt

2015, 60 min