Una película de policías

A Cop Movie
Was muss man mitbringen, um Polizist*in in Mexiko-Stadt zu sein? Zwei professionelle Schauspieler*innen gehen dieser Frage auf den Grund: Sie steigen in die Uniform und vermitteln uns Innenansichten aus dem Polizeialltag, die unter die Haut gehen.
Die Polizei ist in Mexiko eine höchst umstrittene Instanz: Sie soll das Funktionieren einer Gesellschaft regeln, in deren Kriminalität sie selbst verstrickt ist. Auf die Filmwelt übt das zweifelsohne eine anhaltende Faszination aus. Da ist die permanente Angst der Familien, wenn Vater, Bruder oder Tochter im Polizeidienst arbeiten. Aber da sind auch Stolz und Neid, den die Uniform auslöst, Mut und Pflichtgefühl. Ruizpalacios greift Zuschreibungen wie diese auf, variiert sie, zeigt, dass der Polizeiberuf auch ein Rollenspiel ist. Er macht das Cop-Movie zum gewagten Experiment, bei dem die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen. Das Zitat aus einem Polizeilyrik-Wettbewerb, das den Film eröffnet, lädt spielerisch dazu ein, Zeuge dieser unterhaltsamen Selbsterfahrungsübung zu werden.
von Alonso Ruizpalacios
mit Mónica Del Carmen, Raúl Briones
Mexiko 2021 Spanisch,  Untertitel: Deutsch,  Englisch 107’ Farbe

Mit

  • Mónica Del Carmen (Teresa)
  • Raúl Briones (Montoya)

Stab

RegieAlonso Ruizpalacios
BuchAlonso Ruizpalacios, David Gaitán
KameraEmiliano Villanueva
MontageYibrán Asuad
Sound DesignJavier Umpierrez
TonIsabel Muñoz Cota
Production DesignJulieta Álvarez Icaza
KostümXimena Barbachano de Agüero
MaskeItzel Peña García
CastingBernardo Velasco
RegieassistenzPablo Pérez Lombardini
ProduktionsleitungJuan Manuel Hernández
Produzent*innenDaniela Alatorre, Elena Fortes
Ausführende Produzent*innenDaniela Alatorre, Elena Fortes

Produktion

No Ficción

Mexiko-Stadt, Mexiko

Weltvertrieb

Netflix

Berlin, Deutschland

www.netflix.com www.netflix.com

Alonso Ruizpalacios

Der mexikanische Autor, Film- und Theaterregisseur studierte an der Royal Academy of Dramatic Art in London. Sein Spielfilmdebüt Güeros feierte seine Weltpremiere im Panorama und gewann über 40 Preise auf internationalen Festivals, darunter den Preis für den besten Erstlingsfilm der Berlinale 2014 sowie den mexikanischen Filmpreis Premio Ariel in fünf Kategorien. Sein zweiter Langfilm, Museum, wurde auf der Berlinale 2018 mit dem Silbernen Bären für das beste Drehbuch ausgezeichnet und gewann in Athen und Morelia den Preis für die beste Regie.

Filmografie

2008 Café Paraíso; Kurzfilm 2010 El último canto del pájaro Cú (The Cú Bird’s Last Song); Kurzfilm 2014 Güeros 2016 Verde; Kurzfilm 2018 Museo (Museum) 2021 Una película de policías (A Cop Movie)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021

Termine

Sa 12.06. 19:00

Freiluftkino Museumsinsel

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
So 13.06. 22:00

Freiluftkino Pompeji

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Mo 14.06. 22:00

ARTE Sommerkino Schloss Charlottenburg

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Mi 16.06. 22:00

Freiluftkino Friedrichshagen

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei