Wood and Water

Anke ist enttäuscht. Nach ihrem letzten Arbeitstag im Pfarramt einer Kirche im Schwarzwald hat sie sich auf einen gemeinsamen Sommerurlaub mit ihren Kindern an der Ostsee gefreut, wo sie als junge Familie gelebt haben und wo Anke ihre besten Jahre verbracht hat. Doch ihr Sohn Max, der in Hongkong lebt, sagt kurzfristig ab, weil die prodemokratischen Proteste dort das Leben zum Erliegen gebracht haben. In der Leere des Ruhestands, allein in ihren vier Wänden, fasst Anke den Entschluss, nach Hongkong zu fliegen, um ihren Sohn zu sehen. Während Max noch auf Geschäftsreise ist, quartiert sie sich in seiner Wohnung ein und bewegt sich behutsam durch die rätselhafte neue Welt. Gespräche mit Fremden lassen Anke allmählich ankommen. Sie trifft eine junge Frau, die traurig ist, weil sie Hongkong verlassen muss, begleitet den Concierge aus Max’ Wohnhaus zum Essen und zum Tai Chi, trifft einen Psychiater, einen Wahrsager und einen Sozialaktivisten. Durch die Begegnungen und das Erleben der Stadt kann sie lange aufgebaute Barrieren überwinden und sich freimachen für ein neues Kapitel ihres Lebens.
von Jonas Bak
mit Anke Bak, Ricky Yeung, Alexandra Batten, Patrick Lo, Theresa Bak
Deutschland / Frankreich 2021 Deutsch,  Englisch,  Kantonesisch,  Untertitel: Deutsch,  Englisch 79’ Farbe

Mit

  • Anke Bak (Mutter)
  • Ricky Yeung (Sozialaktivist)
  • Alexandra Batten (Herbergsmitbewohnerin)
  • Patrick Lo (Pförtner)
  • Theresa Bak (Tochter)
  • Susanne Johnssen (Schwester)
  • Lena Ackermann (Cousin)
  • Christel Johnssen (Großmutter)
  • Patrick Shum (Psychiater)
  • Edward Chan (Wahrsager)

Stab

Regie, BuchJonas Bak
KameraAlex Grigoras
MontageJonas Bak
MusikBrian Eno
Sound DesignMarian Mentrup
TonChris Gayne, Albert Hung Kin Kong, Jeremie Vernerey, Isaac Bertulis
MaskeLena Ackermann
RegieassistenzAdriana Praxmarer
Produzent*innenCharlotte Lelong, Jonas Bak
Ausführende Produzent*innenJonas Bak, Charlotte Lelong

Produktion

Trance Films

Estillac, Frankreich

+33 6213 71937

Jonas Bak

Geboren 1985 in Konstanz, lebt und arbeitet der Filmemacher heute in Freiburg. Nach seinem Regiestudium am College of Art in Edinburgh zog Bak zunächst nach London und 2018 nach Hongkong, wo er als freischaffender Filmemacher und Kameramann tätig war. Er schrieb und führte Regie bei zwei Kurzfilmen, Wanderdrachen und One and Many. Beide wurden auf internationalen Filmfestivals, etwa beim Kurzfilmfestival in Rio de Janeiro und beim Pacific Meridian, gezeigt. Wood and Water ist sein erster Langfilm.

Filmografie

2016 Wanderdrachen; Kurzfilm 2017 One and Many; Kurzfilm 2021 Wood and Water

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021

Termine

Mi 16.06. 21:45

Freiluftkino Hasenheide

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Fr 18.06. 21:45

Freiluftkino Pompeji

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei