Welcome to Chechnya

2017 reagierten LGBTQI*-Community und Menschenrechtsaktivist*innen schockiert auf die entsetzlichen Berichte über die Verbrechen in der russischen Teilrepublik Tschetschenien. In einer koordinierten Aktion verhafteten die Behörden Schwule, lesbische Frauen und Bisexuelle, folterten sie in illegalen Haftanstalten und verlangten von ihnen, andere zu outen. Viele Inhaftierte wurden umgebracht, andere wurden nach der Freilassung und der Rückkehr zu ihren Familien Opfer von Ehrenmorden. Der von Russland installierte Präsident Ramsan Kadyrow wies alle Anschuldigungen zurück und behauptete, in Tschetschenien gebe es überhaupt keine queeren Menschen.
David Frances Dokumentarfilm ist der erste über die Menschen vor Ort, die sich zusammentun, um das Leben anderer und das eigene zu retten. Entstanden ist ein fesselnder und schonungsloser Bericht über die Gefahren, Niederlagen und Siege im Kampf gegen eine ultrakonservative Gesellschaft und Regierung. Indem der Film mutige Aktivist*innen bei ihren Rettungsaktionen begleitet, macht er die Realitäten im heutigen Tschetschenien sichtbar und lässt die Ängste und Hoffnungen im Kampf ums Überleben spürbar werden.
von David France USA 2020 Russisch,  Tschetschenisch,  Englisch,  Untertitel: Englisch 107’ Farbe Dokumentarische Form

Stab

RegieDavid France
KameraAskold Kurov
MontageTyler H. Walk
MusikEvgueni & Sacha Galperine
Sound DesignLora Hirschberg
TonBrian Fish
Produzent*innenAlice Henty, David France, Askold Kurov, Joy A. Tomchin
Ausführende Produzent*innenNeal Baer, Kevin Jennings, Masha Gessen, Jonathan Logan, Jess Search, Lekha Singh, Jesse Tyler Ferguson, Alan Getz, Justin Mikita, Stan Tomchin
Co-Produzent*innenIgor Myakotin, Tyler H. Walk

Produktion

Public Square Films

New York, USA

+1 212 6330144

Weltvertrieb

Submarine Entertainment

New York City, USA

+1 212 6251410

David France

Der Filmemacher, Sachbuchautor und Invesitgativjournalist wurde 1959 in Michigan geboren. Sein Regiedebüt How to Survive a Plague, ein Dokumentarfilm über die Anfangszeit des HI-Virus und die Arbeit der Organisation Act Up, wurde 2012 veröffentlicht und war ein großer Kritikererfolg. Neben zahlreichen Auszeichnungen wurde der Film 2013 für den Oscar nominiert. 2016 erschien das gleichnamige Buch, das unter anderem mit dem Baillie Gifford Prize ausgezeichnet wurde. Frances journalistische Arbeiten inspirierten auch andere Filmemacher, zum Beispiel im Fall von Soldier's Girl von Frank Pierson.

Filmografie

2012 How to Survive a Plague; Dokumentarfilm 2017 The Death and Life of Marsha P. Johnson; Dokumentarfilm 2020 Welcome to Chechnya; Dokumentarfilm, Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Termine

Mi 26.02. 16:30

International

Ticketcode 260332

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Do 27.02. 11:15

CinemaxX 6

Ticketcode 270072

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Fr 28.02. 14:30

Colosseum 1

Ticketcode 280373

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Sa 29.02. 21:30

Cubix 9

Ticketcode 290892

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei
Panorama Publikums-Preis - Gewinner Dokumentarfilm

Welcome to Chechnya

So 01.03. 20:00

CinemaxX 7

Ticketcode 010081

Ticketcode für die Vorverkaufskasse

Favoriten hinzufügen

Bitten loggen Sie sich ein, um „Meine Favoriten“ nutzen zu können.

Download iCal-Datei