Berlinale: Inklusion


Berlinale Inklusion

Die Berlinale versteht sich als Festival, das Vielfalt präsentiert, und zugleich als Ort, an dem ein gemeinsames Kino-Erleben und ein Austausch stattfinden können. Der Berlinale liegt viel daran, dass auch Menschen mit Einschränkungen Zugang zu Filmvorführungen und Events haben.

Ticketbestellung für Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises

Tickets können unter Angabe des Filmtitels ab dem 12. Februar unter der Telefonnummer +49 30 25920-259 (täglich 9:00–19:00 Uhr), per Fax unter +49 30 25920-230 und per Mail an vorbestellt werden. Für Bestellung per Mail nutzen Sie bitte das Formular zum Download (357 KB).

Die Eintrittspreise richten sich nach der jeweiligen Vorstellung. Im Rahmen der Verfügbarkeit ist das Ticket für die Begleitperson kostenfrei. Die Tickets sind ab zwei Tage nach Bestellung am Ticketcounter für barrierefreien Zugang zur Berlinale in den Potsdamer Platz Arkaden bezahl- und abholbar (täglich 10:00–20:00 Uhr).

Ermäßigte Tickets an der Tageskasse
An den Tageskassen der Kinos erhalten Menschen mit Behinderungen 50% Ermäßigung nach Verfügbarkeit. Vorbestellungen sind hier nicht möglich.

Barrierefreiheit

In fast allen Berlinale-Spielstätten gibt es eine begrenzte Anzahl von Rollstuhlplätzen. Ausnahmen sind der Delphi Filmpalast, das ACUDkino und das HAU 3.
Nähere Informationen zu Barrierefreiheit erhalten Sie in den jeweiligen Beschreibungen der Spielstätten oder unter 030 259 20 259 (täglich 09:00-19:00 Uhr).

Vorführungen mit Audiodeskription per App

Die Audiodeskription für die Vorstellungen werden über die App GRETA angeboten. Dafür sind ein eigenes Smartphone und Kopfhörer notwendig. Leihgerätebestellung ist über die Ticketbestellung möglich. Die Geräte werden vor den betreffenden Screenings im Kinofoyer ausgegeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Wettbewerb
Transit
Samstag, 17.02., 18:30 Uhr, im Berlinale Palast
Sonntag, 18.02., 15:00 Uhr, im Friedrichstadt-Palast

Wettbewerb
3 Tage in Quiberon
Dienstag, 20.02., 21:00 Uhr, im Haus der Berliner Festspiele

Wettbewerb
In den Gängen
Freitag, 23.02., 18:30 Uhr, im Berlinale Palast
Samstag, 24.02., 12:00 Uhr, im Friedrichstadt-Palast

Panorama
Verleihung des Heiner-Carow-Preises
im Anschluss
Die Reise nach Sundevit
Donnerstag, 22.02., 17:00 Uhr, im Kino International
Die Veranstaltung findet barrierefrei statt.
In Kooperation mit der DEFA-Stiftung

Berlinale Special
Das schweigende Klassenzimmer
Dienstag, 20.02., 21:00 Uhr, im Friedrichstadt-Palast
Sonntag, 25.02., 09:30 Uhr, im Haus der Berliner Festspiele
(Mit freundlicher Unterstützung des ZDF)
Produktion: Deutsche Hörfilm gGmbH

Vorführungen mit deutschen Untertiteln und anschließendem Filmgespräch mit Gebärdensprachdolmetscher*innen

Anmeldung mit Nennung des Films oder der Veranstaltung unter

Generation Kplus, ab 11 Jahre
El día que resistía (Der endlose Tag)
Samstag, 17.02., 17:00 Uhr, im HKW

Forum
Madeline's Madeline
Sonntag, 18.02., 20:00 Uhr, im Colosseum

Generation Kplus, ab 12 Jahre
Blue Wind Blows (Küstennebel)
Freitag, 23.02., 13:30 Uhr, im CinemaxX 1

Berlinale Open House
Übertragung der Berlinale Preisverleihung
Samstag, 24.02., ab 18:30 Uhr, in der Audi Berlinale Lounge, Marlene-Dietrich-Platz
Die Veranstaltung und der vorausgehende Rote Teppich werden von einem Moderator kommentiert.