Berlinale: Programm


Zurück
Panorama

Hojoom

Invasion

Ewige Dunkelheit scheint über dem Stadion zu liegen, in dem Männer mit bizarren Tätowierungen eine Sportart ausüben, die nie gezeigt oder benannt wird. Eine Leiche wurde hier gefunden, die Polizei hat bereits einen Schuldigen ausgemacht. Nun soll der Tathergang rekonstruiert werden, damit man den Fall schon bald ad acta legen kann. Der wahre Mörder und seine Mannschaftskameraden wollen die Rekonstruktion jedoch nutzen, um ein weiteres Verbrechen zu begehen: Die Zwillingsschwester des Opfers, der man nachsagt, eine Vampirin zu sein, soll getötet werden. Doch bei der Nachstellung des Mordes vergessen die Spielenden ihre Rollen, Chaos bricht aus und die Figuren scheinen sich in einer Endlosschleife zu befinden, in der sich Ereignisse unter anderen Vorzeichen wiederholen.
Das beklemmende Gefühl, dass die Zeit sich auflöst, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eins werden und die Geschichte angehalten wurde, dürfte dem Lebensgefühl vieler junger Iraner entsprechen. In seinem Kammerspiel verbindet Shahram Mokri Ort, Raum und Zeit in den labyrinthischen Gängen des Stadions unheilvoll zu einer düsteren Allegorie.

von
Shahram Mokri

Iran 2017

Farsi

102 Min · Farbe

Mit

Abed Abest (Ali)
Elaheh Bakhshi (Negar)
Babak Karimi (Babak)
Behzad Dorani (Trainer)
Pedram Sharifi (Shahrouz)
Mohammad Sareban (Polizist)
Levon Haftvan (Lagerarbeiter)
Mehdi Etemad Saied (Polizist)
Milad Rahimi (Morteza)
Iman Sayad Borhani (Saied)

Stab

Regie
Shahram Mokri
Buch
Nasim Ahmadpour, Shahram Mokri
Kamera
Alireza Barazandeh
Musik
Milad Movahedian
Sound Design
Parviz Abnar
Ton
Parviz Abnar
Production Design
Amir Esbati
Kostüm
Nazanin Tavasoli, Amir Esbati
Maske
Iman Omidvari
Casting
Shahram Mokri
Regieassistenz
Asma Ebrahimzadegan
Produktionsleitung
Hossein Akbari
Ausführende Produzentin
Maryam Shafie
Produzent
Sepehr Seifi

Biografie

Shahram Mokri

Geboren 1977 in Marand, Iran. Er studierte Film an der Sooreh-Universität in Teheran und begann anschließend Kurzfilme zu drehen. Außerdem arbeitete er als Editor bei Fernsehfilmen, Serien sowie Kurz- und Dokumentarfilmen. Sein Spielfilmdebüt Ashkan, The Charmed Ring And Other Stories (2009) feierte seine Premiere beim internationalen Filmfest in Busan. Der Nachfolger Fish & Cat (2013) wurde mit dem Spezialpreis der Jury der Internationalen Filmfestspiele in Venedig bedacht, weltweit auf mehr als 60 Festivals gezeigt und war ein großer kommerzieller Erfolg im Iran. Hojoom ist sein dritter Langspielfilm.

Filmografie

2000 Electric Shock And Fly; Kurzfilm 2002 Dragonfly Storm; Kurzfilm 2005 Limit of Circle; Kurzfilm 2006 This is the Question; Dokumentarfilm 2007 Ando-C; Kurzfilm 2009 Ashkan, The Charmed Ring And Other Stories 2010 Raw, Cooked and Burnt; Kurzfilm 2013 Fish & Cat 2017 Hojoom (Invasion); Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Iran Novin Film
Teheran, Iran
+98 21 27634

Weltvertrieb

Iranian Independents
Teheran, Iran
+98 912 3198693

Termine

  • 171092
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 17.02. 21:30
    CineStar IMAX (E)
  • 180233
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 18.02. 20:15
    CineStar 3 (E)
  • 190333
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Mo 19.02. 14:00
    International (E)
  • 230872
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Fr 23.02. 22:30
    Cubix 7 (E)

Berlinale Apps

Android    iOS