Berlinale: Programm


Zurück
Panorama

Tinta Bruta

Hard Paint

Pedro verdient sein Geld in Chatrooms. Die Bildauflösung mag nicht perfekt sein, doch wenn sich Pedro vor der Webcam in NeonBoy verwandelt, erzielt das den gewünschten Effekt. Langsam lässt der junge Mann seine Finger erst in verschiedene Farbtöpfe und danach über seinen nackten Körper wandern. Im Dunkeln beginnt NeonBoy zu leuchten, folgt den Aufforderungen der User und trifft sich schließlich für Geld mit einem von ihnen im privaten Chat. Als Pedros Schwester Luiza aus der gemeinsamen Wohnung auszieht und er bemerkt, dass jemand seine Shows imitiert, beginnen die Dinge sich zu verändern. Er verabredet sich mit dem Unbekannten zu einem Date, das weitreichende Folgen hat.
Wie in bisher allen Filmen des Regie-Duos Felipe Matzembacher und Marcio Reolon befinden wir uns in Porto Alegre in Südbrasilien und beobachten junge, queere Menschen auf der Suche nach Nähe, Gemeinschaft und Geborgenheit. Die elegant eingewobenen virtuellen Bilder führen, wie auch die Geschichten der Figuren, indirekt aus dieser Welt heraus, dennoch bleiben wir immer vor Ort, in einer zunehmend homophoben brasilianischen Gesellschaft, deren Außenseitern hier mit großer Zärtlichkeit und viel Sensibilität ein Porträt in drei Akten gewidmet wird.

von
Marcio Reolon
Filipe Matzembacher

Brasilien 2018

Portugiesisch

118 Min · Farbe

Weltpremiere

Mit

Shico Menegat (Pedro)
Bruno Fernandes (Leo)
Guega Peixoto (Luiza)
Sandra Dani (Großmutter)
Frederico Vasques (Beto)
Denis Gosh (Igor)
Camila Falcão (Paula)
Áurea Baptista (Richterin)
Larissa Sanguiné (Nachbarin)
Zé Adão Barbosa (Sérgio)

Stab

Regie, Buch
Filipe Matzembacher, Marcio Reolon
Kamera
Glauco Firpo
Montage
Germano de Oliveira
Musik
Felipe Puperi
Sound Design
Tiago Bello, Marcos Lopes
Ton
Marcos Lopes
Production Design
Manuela Falcão
Kostüm
Maíra Flores
Maske
Juliane Senna
Casting
Filipe Matzembacher, Marcio Reolon
Regieassistenz
Daniela Strack
Production Manager
Alice Castiel
Ausführende Produzentin
Jessica Luz
Co-Produktion
Besouro Filmes, Porto Alegre
Produzenten
Filipe Matzembacher, Jessica Luz, Marcio Reolon

Biografie

Marcio Reolon

Geboren 1984 in Porto Alegre, Brasilien. Er studierte Filmregie an der dortigen Pontifícia Universidade Católica. Gemeinsam mit Filipe Matzembacher leitet er die Produktionsfirma Avante Filmes, gibt Schauspielunterricht und kuratiert zwei Filmfestivals. Mit ihrem gemeinsamen Debüt Beira-Mar waren sie 2015 Gast des Forum. Tinta Bruta ist die zweite Zusammenarbeit.

Filmografie (Auswahl)

2012 Um Diálogo de Ballet (A Ballet Dialogue); Kurzfilm, Co-Regie: Filipe Matzembacher 2015 Beira-Mar; Co-Regie: Filipe Matzembacher, Forum 2016 O último dia antes de zanzibar; Kurzfilm, Co-Regie: Filipe Matzembacher 2018 Tinta bruta (Hard Paint); Co-Regie: Filipe Matzembacher, Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Filipe Matzembacher

Geboren 1988 in Porto Alegre, Brasilien. Er studierte Filmregie an der dortigen Pontifícia Universidade Católica.

Filmografie (Auswahl)

2012 Um Diálogo de Ballet (A Ballet Dialogue); Kurzfilm, Co-Regie: Marcio Reolon · Um diálogo de ballet; Kurzfilm, Co-Regie: Marcio Reolon 2013 Quarto Vazio (Empty Room); Kurzfilm 2015 Beira-Mar; Forum, Co-Regie: Marcio Reolon 2016 O último dia antes de zanzibar; Kurzfilm, Co-Regie: Marcio Reolon 2018 Tinta Bruta (Hard Paint); Co-Regie: Marcio Reolon

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Avante Filmes
Porto Alegre, Brasilien

Weltvertrieb

m-appeal world sales UG
Berlin, Deutschland
+49 30 61507505

www.m-appeal.com

Termine

  • 180084
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 18.02. 22:30
    CinemaxX 7 (E)
  • 190233
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Mo 19.02. 17:30
    CineStar 3 (E)
  • 200872
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 20.02. 22:30
    Cubix 7 (E)
  • 221555
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Do 22.02. 19:00
    Zoo Palast 2 (E)
  • 250231
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 25.02. 17:45
    CineStar 3 (E)

Berlinale Apps

Android    iOS