Berlinale: Programm


Zurück
Wettbewerb (außer Konkurrenz)

7 Days in Entebbe

7 Tage in Entebbe

Kate Solomon (Produzentin), Jaques Lemoine (Ingenieur Flug AF123), Gregory Burke (Drehbuch), Daniel Brühl (Schauspieler), Rosamund Pike (Schauspielerin), Omar Berdouni (Schauspieler), José Padilha (Regisseur)

Moderation: Jenni Zylka

Pressekonferenz in voller Länge
 

Am 27. Juni 1976 entführten vier Kidnapper ein Flugzeug der Gesellschaft Air France. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Tel Aviv nach Paris, die Entführer waren zwei Mitglieder der PFLP (Volksfront zur Befreiung Palästinas) und zwei Deutsche, Mitglieder der linksextremistischen Revolutionären Zellen. Sie behielten mehr als 100 der Geiseln, vorwiegend israelischer Herkunft, eine Woche lang in ihrer Gewalt und verlangten unter anderem die Freilassung von 40 in Israel inhaftierten palästinensischen Terroristen und Militärs. Rekonstruiert wird das Geschehen, vor allem die Ereignisse nach der Landung des Flugzeugs auf dem Flughafen in Entebbe, wo die Entführer vom ugandischen Diktator Idi Amin unterstützt wurden.
Auf Basis neuer Recherchen bietet der Film eine eigenständige Version der Ereignisse, speziell bei der Freilassung der nichtjüdischen Geiseln. Parallel werden die Bemühungen der israelischen Regierung, deren Sicherheitskräfte die Aktion schließlich militärisch beendeten, minutiös nachgezeichnet. Wie bereits in früheren Werken nimmt Regisseur José Padilha wahre Begebenheiten zum Anlass, um die Themen Angst und Gewalt, Zerstörung und Selbstzerstörung zu reflektieren.

von
José Padilha

USA / Großbritannien 2018

Englisch, Deutsch, Französisch, Hebräisch

107 Min · Farbe · Dolby Atmos

Weltpremiere

Mit

Rosamund Pike (Brigitte Kuhlmann)
Daniel Brühl (Wilfried Böse)
Eddie Marsan (Shimon Peres)
Lior Ashkenazi (Yitzhak Rabin)
Denis Menochet (Jacques Lemoine)
Ben Schnetzer (Zeev Hirsch)
Angel Bonanni (Yoni Netanyahu)
Juan Pablo Raba (Juan Pablo)
Nonso Anozie (Idi Amin)

Stab

Regie
José Padilha
Buch
Gregory Burke
Kamera
Lula Carvalho
Montage
Daniel Rezende
Musik
Rodrigo Amarante
Sound Design
Glenn Freemantle
Ton
Gareth John
Production Design
Kave Quinn
Kostüm
Bina Daigeler
Maske
Denise Kum
Regieassistenz
Richard Graysmark
Casting
Fiona Weir
Production Manager
James Grant
Produzenten
Tim Bevan, Eric Fellner, Kate Solomon, Michelle Wright, Ron Halpern
Ausführende Produzenten
Jeff Skoll, Jonathan King, Olivier Courson, Jean-Claude Darmon, Angela Morrison, Liza Chasin, Jo Burn

Biografie

José Padilha

Geboren 1967 in Rio de Janeiro, Brasilien. Der Filmproduzent, Autor und Regisseur ist auch als Kommentator der großen brasilianischen Tageszeitung „O Globo“ tätig. Padilha wurde mit einem Emmy und einem Peabody Award für die Dokumentation Bus 174 ausgezeichnet. Einen großen kommerziellen Erfolg feierte er mit dem Film Tropa de Elite, der 2008 auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet wurde. Nach dessen Fortsetzung mit Tropa de Elite 2 drehte er 2014 ein Remake von RoboCop. 2015 führte er Regie bei der Pilotfolge der Netflix-Serie „Narcos“, die für den Golden Globe nominiert wurde. Eine weitere Originalproduktion für Netflix, die Serie „O Mecanismo“, wird 2018 ausgestrahlt.

Filmografie

2002 Bus 174 2007 Tropa de elite (The Elite Squad) 2009 Garapa 2010 Secrets of the Tribe · Tropa de Elite 2 (Elite Squad: The Enemy Within) 2014 Robocop · Rio, I Love You 2015 Narcos; Serie 2018 O Mecanismo; Serie · 7 Days in Entebbe

Produktion

Participant Media
Beverly Hills, USA
+1 310 5505100

Working Title Films
London, Großbritannien
+44 20 73000

Weltvertrieb

Lionsgate International
London, Großbritannien
+44 20 72998800

www.lionsgatefilms.co.uk

Termine

  • 190011
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Mo 19.02. 22:00
    Berlinale Palast (E, D)
  • 201073
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 20.02. 10:00
    Haus der Berliner Festspiele (E, D)
  • 200745
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 20.02. 15:00
    Friedrichstadt-Palast (E, D)
  • 201074
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 20.02. 18:30
    Haus der Berliner Festspiele (E, D)

Berlinale Apps

Android    iOS