Berlinale: Programm


Zurück
Berlinale Shorts Sonderprogramm

Programmhinweise

Programme Advice

„Guten Abend meine sehr verehrten Damen und Herren. Bevor wir aus Grenoble die Europameisterschaften im Eiskunstlauf übertragen, gestatten Sie mir einige Hinweise zur Emanzipation der Frau. Mit Emanzipation ist die Gleichstellung von Mann und Frau in der Gesellschaft gemeint. Die gesellschaftliche Gleichstellung der Frau ist aber von den objektiven Bedingungen abhängig. Diese objektiven Bedingungen sind Produktionsprozess und Profit. Die Gleichstellung von Mann und Frau kann erst dann Wirklichkeit werden, wenn beide zu gleichen Teilen, mit gleichem Gewinn am Produktionsprozess beteiligt werden. Der Emanzipationsprozess der Frau ist historisch bedingt, und es ist tatsächlich so, dass die Frau mehr und mehr am Produktionsprozess beteiligt wird. So verändern sich die objektiven Bedingungen, nicht aber die daraus bedingten gesellschaftlichen und sozialen Verhältnisse.“
„Eine zielgerichtete Fernsehansage für alle Mädchen im Alter von 18 bis 25 Jahren aus der Klasse der mittleren Bourgeoisie [...] ein Versuch, die Probleme der Mädchen ihrer sozialen Schicht in Bezug auf Emanzipation aufzuzeigen und für andere Mädchen relevant zu machen.“ Hamburger Filmschau, 1970

von
Christiane Gehner

Bundesrepublik Deutschland 1970

Deutsch

Dokumentarische Form
10 Min · Farbe · 16 mm

Mit

Christiane Gehner

Stab

Regie, Buch
Christiane Gehner
Kamera
Christian Bau
Montage
Christiane Gehner
Ton
Klaus Wyborny
Ausstattung
Hella Jürgens, Peter Polzer

Biografie

Christiane Gehner

Geboren 1946, lebt in Borsfleth bei Glückstadt. Nach einer Schriftsetzerlehre studierte sie ab 1962 in Hamburg an der damaligen Werkkunstschule, heute HAW. 1966 wechselte sie an die Hochschule für Bildende Künste und war dort Mitglied der Roten Zelle Kulturbereich (ROTZKU). Nach dem Studium war sie Producerin in einer Werbeagentur, ging dann zur Titelbildredaktion des Spiegel, wo ihre journalistische Laufbahn als Bildredakteurin begann. Sie arbeitete bis in die späten Neunzigerjahre in den Redaktionen von Stern, Geo, Merian und zuletzt wieder als Ressortleiterin beim Spiegel.

Filmografie

1970 Programmhinweise

Produktion

Christiane Gehner
Borsfleth, Deutschland

Weltvertrieb

KurzFilmAgentur Hamburg
Hamburg, Deutschland
+49 40 3910630

www.shortfilm.com

Termine

1968 - Rote Fahnen für alle

Antigone; Na und...?; I Ruhrområdet; Tapp und Tastkino; Fundevogel; Alaska; My Name is Oona; Rohfilm; Kunst & Revolution; Ja/Nein; Programmhinweise; Farbtest Rote Fahne

  • 170352
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 17.02. 21:30
    Kino Arsenal 1 (E)
  • 251551
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    So 25.02. 19:30
    Zoo Palast 2 (E)

Berlinale Apps

Android    iOS