Berlinale: Programm


Zurück
Panorama

Vaya

Ein Zug aus der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal bringt vier Menschen in die Großstadt Johannesburg. Die junge Tänzerin Zanele ist mit der kleinen Zodwa unterwegs zu deren Mutter Thobeka, die aber nicht wie erwartet eine berühmte Sängerin geworden ist, sondern mit ihrem Partner eine Kneipe betreibt. Sie ist selbst ihre beste Kundin; als Mutter ist sie unberechenbar. Nhlanhla hingegen setzt große Hoffnungen auf seinen wohlhabenden Cousin Xolani, der ihm einen Job versprochen hat. Doch seine naive Zuversicht wird auf eine harte Probe gestellt. Nkulu schließlich soll den Leichnam seines Vaters abholen, damit er zu Hause beerdigt werden kann, stößt dabei aber auf unerwartete Widerstände. Sie alle verbringen einige Tage in der korrupten Megacity, und ihre Wege kreuzen sich immer wieder. Leben und Weltsicht der Figuren werden dabei grundsätzlich infrage gestellt: Niemand ist so, wie es zunächst scheint. Gut und Böse sind nicht immer gleich voneinander zu unterscheiden. Schon für sein Drama Man on Ground (Panorama 2012) griff Regisseur Akin Omotoso aktuelle Ereignisse im Südafrika nach der Apartheid auf; dem Drehbuch zu Vaya liegen reale Lebensgeschichten zugrunde.

von
Akin Omotoso

Südafrika 2017

Zulu

110 Min · Farbe

Mit

Mncedisi Shabangu (Madoda)
Sibusiso Msimang (Nkulu)
Sihle Xaba (Nhlanhla)
Warren Masemola (Xolani)
Zimkhitha Nyoka (Zanele)
Nomonde Mbusi (Thobeka)
Azwile Chamane (Zodwa)

Stab

Regie
Akin Omotoso
Buch
Craig Freimond, Tshabalira Lebakeng, Zaiboo Anthony Mafela, David Majoka, Madoda Ntuli, Harriet Perlman, Robbie Thorpe
Kamera
Kabelo Thathe
Schnitt
Vuyani Sondlo
Musik
Joel Assaizky
Ton
Guy Steer
Production Design
Amanda Scholtz
Maske
Louiza Calore
Casting
Moonyeenn Lee
Ausführende Produzenten
Matthew Moodley, Jan Du Plessis, Cecil Barry
Produzenten
Rethabile Molatela Mothobi, Robbie Thorpe, Akin Omotoso, Harriet Perlman, Ronnie Apteker

Biografie

Akin Omotoso

Geboren 1974 in Nigeria, lebt seit 1992 in Südafrika. Der Schauspieler und Regisseur studierte Speech and Drama an der Universität Kapstadt. Für seine Arbeit als TV-Regisseur wurde er mit dem South African Film and Television Award ausgezeichnet.

Filmografie

2003 God Is African 2011 Man On Ground; IFB Panorama 2015 Tell Me Sweet Something 2016 A Hotel Called Memory 2017 Vaya

Produktion

Rififi Pictures
Johannesburg, Südafrika
+27 824506180

Independent
Johannesberg, Südafrika
+27 83 6568900

Weltvertrieb

APA Agency
New York, USA

Termine

  • 111552
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 11.02. 22:00
    Zoo Palast 2 (E)
  • 130232
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Mo 13.02. 20:15
    CineStar 3 (E)
  • 140873
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Di 14.02. 22:30
    Cubix 7 (E)
    Zeitgleich in Cubix 7 & 8
  • 181554
    Ticketcode für die Vorverkaufskasse
    Sa 18.02. 17:00
    Zoo Palast 2 (E)