Berlinale: Programm


Zurück
Berlinale Open House

Autoindustrie trifft Filmwelt: „The Next Big Thing“ – Künstliche Intelligenz

Der Begriff Künstliche Intelligenz, kurz KI, steht für Computersysteme, die menschliche Intelligenz nachahmen – sie können riesige Datenmengen verarbeiten und eigene Lösungsstrategien entwickeln.
Schachcomputer galten hierfür lange Zeit als typisches Beispiel. Mittlerweile schreiben Computer auch Drehbücher, malen Bilder und assistieren beim Autofahren: Künstliche Intelligenz ist keine Vision mehr, sondern Gegenwart.
In einer Expertenrunde wird diskutiert, welches Potenzial Künstliche Intelligenz für die Gesellschaft hat. Daran teilnehmen wird unter anderem der Maler Roman Lipski. Er hat gemeinsam mit dem YQP Art Collectiv einen Computer mit Daten seiner Bilder gefüttert. Jetzt malt „AIR: Artificial Intelligence Roman“ selbst. Die Bilder des Projekts „Unfinished“ werden zur Zeit in der Berliner Galerie „The Ballery“ ausgestellt. Noch nutzt Lipski diese digitalen Ergebnisse als Inspiration, aber ab wann muss oder will er nicht mehr selbst malen, und ist das eigentlich noch Kunst?
Neben ihm Platz nehmen Wolfgang Hildesheim, Vertriebsleiter der IBM Watson Group, und Mattias Ulbrich, Leiter IT bei Audi, um zu diskutieren, in welchen Bereichen der Industrie und des Alltags sich Künstliche Intelligenz durchsetzen wird und wo sie an ihre Grenzen stößt. Moderiert wird das Gespräch von Caro Matzko.

2017

Deutsch

60 Min

Mit

Roman Lipski (Experte)
Wolfgang Hildesheim (Experte)
Mattias Ulbrich (Experte)
Caro Matzko (Moderatorin)

Eintritt frei

Termine

  • So 12.02. 16:00
    Audi Berlinale Lounge
    Kapazität auf 150 Personen begrenzt