Yi miao zhong

One Second
China während der Kulturrevolution. In der einsamen Wüstenlandschaft erscheinen zwei Menschen wie Pünktchen am Horizont: Der Häftling und das Waisenmädchen kennen sich noch nicht, doch ihre Wege werden sich bald kreuzen. Er ist aus dem Arbeitslager geflohen und hat das Risiko einer noch längeren Strafe sowie den strapaziösen Weg durch die Hitze auf sich genommen, weil er unbedingt eine ganz bestimmte Wochenschau sehen möchte. Ausgerechnet diese Filmrolle stiehlt das Mädchen. Während die Dorfbewohner ungeduldig auf den Beginn der Vorführung warten und der Ausreißer der Filmsekunde entgegenfiebert, die für ihn zählt, wandert die silberne Filmdose von Hand zu Hand.
Regisseur Zhang Yimou wurde als junger Mann während der Kulturrevolution aufs Land verschickt, eine Erfahrung, die er in vielen seiner Filme reflektiert. Das Leben und die Traditionen in den entlegenden Gegenden sind ihm vertraut, wie auch die dortige Begeisterung für das Kino als Abwechslung vom harten Alltag. In Yi Miao Zhong verbeugt sich der Filmemacher vor seinem Medium und feiert das Kino als Gemeinschaftserlebnis über den Film hinaus.
von Zhang Yimou
mit Zhang Yi, Fan Wei
Volksrepublik China 2019 Mandarin,  Untertitel: Englisch,  Deutsch 105’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Zhang Yi (Häftling)
  • Fan Wei (Mr. Movie)

Stab

RegieZhang Yimou
BuchZhang Yimou, Zou Jingzhi, in Zusammenarbeit mit Zhou Xiaofeng
KameraZhao Xiaoding
MontageDu Yuan
MusikLao Zai
TonTao Jing
Production DesignLin Chaoxiang
HerstellungsleitungLiang Yu
Produzent*innenDong Ping, Bill Kong, Pang Liwei, Steven Xiang

Produktion

Huanxi Media Group

Hongkong, China

Edko Films Beijing

Peking, Volksrepublik China

Zhang Yimou

Der international mehrfach ausgezeichnete Regisseur zählt zu den wichtigsten und einflussreichsten Filmemachern der Volksrepublik China. Sein Regiedebüt, Red Sorghum, wurde 1988 mit dem Goldenen Bären geehrt. Seitdem wurde er fünfmal in den Wettbewerb der Berlinale eingeladen, zuletzt 2012 mit The Flowers Of War. The Road Home erhielt den Großen Preis der Jury, Hero den Alfred-Bauer-Preis. Er ist Ehrendoktor der Boston University und wurde 2012 von den Filmfestivals in Mumbai, Marrakesch und Kairo für sein Lebenswerk geehrt.

Filmografie

1987 Red Sorghum 1988 Codename Cougar 1990 Ju Dou 1991 Raise the Red Lantern 1992 The Story of Qiu Ju 1994 To Live 1995 Shanghai Triad 1997 Keep Cool 1999 Not One Less · The Road Home 2000 Happy Times 2002 Hero 2004 House of Flying Daggers 2005 Riding Alone for Thousands of Miles 2006 Curse of the Golden Flower 2009 A Woman, a Gun and a Noodle Shop 2010 Under the Hawthorn Tree 2011 The Flowers of War 2014 Coming Home 2016 The Great Wall 2018 Shadow

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Termine

--- ENTFÄLLT ---

Yi miao zhong

Fr 15.02. 22:01

Berlinale Palast

Vorführung musste leider abgesagt werden

Sa 16.02. 15:31

Friedrichstadt-Palast

Vorführung musste leider abgesagt werden

Sa 16.02. 21:31

Haus der Berliner Festspiele

Vorführung musste leider abgesagt werden

So 17.02. 09:31

Zoo Palast 1

Vorführung musste leider abgesagt werden