His Girl Friday

Sein Mädchen für besondere Fälle
Die Großstadtreporterin Hildy hat ihren Job gekündigt und sich vom Zeitungsherausgeber Walter Burns scheiden lassen, um an der Seite eines Versicherungsvertreters im ländlichen Albany ein ruhiges Leben zu führen. Doch dann lässt sie sich von ihrem Ex-Mann zu einem letzten Artikel überreden. Hildy soll einen Polizistenmörder interviewen, um dessen Unschuld zu beweisen. Nach einer ereignisreichen Nacht, in deren Verlauf der Verurteilte aus der Todeszelle flieht, ihr Verlobter dreimal in Haft gerät und die Stadtverwaltung sich als korrupt erweist, ändert Hildy ihre Lebenspläne, woran Walter nicht ganz unschuldig ist … Für die Rolle der Hildy war Rosalind Russell nicht die erste Wahl, aber die beste. Großgewachsen und energisch brachte sie die physischen Voraussetzungen mit, sich in der rasanten Komödie von den einander unablässig ins Wort fallenden Männern nicht über den Mund fahren zu lassen. Zusätzliche Kraft verliehen ihr ein für 200 Dollar heimlich verpflichteter Gag-Schreiber aus der Werbefirma ihres Bruders sowie die für ihre Leinwandauftritte nahezu obligatorischen Zigaretten, die sie in His Girl Friday als vollwertiges Mitglied der männlichen Journalistenmeute ausweisen.
von Howard Hawks
mit Cary Grant, Rosalind Russell, Ralph Bellamy, Gene Lockhart, Porter Hall, Ernest Truex, Cliff Edwards, Clarence Kolb, Roscoe Karns, Frank Jenks
USA 1940 Englisch 92’ Schwarz-Weiß Altersfreigabe FSK 12

Mit

  • Cary Grant
  • Rosalind Russell
  • Ralph Bellamy
  • Gene Lockhart
  • Porter Hall
  • Ernest Truex
  • Cliff Edwards
  • Clarence Kolb
  • Roscoe Karns
  • Frank Jenks

Stab

RegieHoward Hawks
BuchCharles Lederer, nach dem Bühnenstück „The Front Page“ (1928) von Ben Hecht, Charles McArthur
KameraJoseph Walker
MontageGene Havlick
MusikM. W. Stoloff
TonLodge Cunningham
AusstattungLionel Banks
KostümKalloch
Produzent*inHoward Hawks

Produktion

Columbia Pictures Corp.