One Hundred Steps

Die Kamera durchstreift zwei herrschaftliche Anwesen – einen aristokratischen Landsitz in Irland und ein bourgeoises Stadtpalais in Marseille –, die heute als Museen öffentlich zugänglich sind. Nach und nach entpuppen sich die Besucher*innen als Performer*innen. Mit ihrer Musik ermächtigen sie sich kurzzeitig dieser aufgeladenen Orte. Immaterielles Kulturerbe tritt in Dialog mit architektonisch manifestierter Historie und die simplifizierende Unterscheidung zwischen dem „Europäischen“ und dem „Anderen“ greift nicht mehr. Indem die Machtverhältnisse sich umkehren, tut sich eine neuartige Verhandlungsebene zwischen der Vergangenheit, den Folgen dieser Vergangenheit und der Gegenwart auf.
von Bárbara Wagner, Benjamin de Burca
mit Eabha Bourke, Mona Boutchebak, Malachy Bourke, Bob Quinn, Hakim Hamadouche
Deutschland / Frankreich 2021 Englisch,  Gälisch,  Französisch,  Okzitanisch,  Arabisch 31’ Farbe & Schwarz-Weiß

Mit

  • Eabha Bourke
  • Mona Boutchebak
  • Malachy Bourke
  • Bob Quinn
  • Hakim Hamadouche

Stab

RegieBárbara Wagner, Benjamin de Burca
BuchBárbara Wagner, Benjamin de Burca, Pedro Sotero, Daniela De Lamare
KameraPedro Sotero, Joana Luz
MontageDaniela De Lamare
Sound DesignGábor Ripli
Produzent*innenMichel Balagué, Bárbara Wagner, Benjamin de Burca
Co-ProduktionVolte Films, Marseille

Produktion

Volte

Berlin, Deutschland

+49 160 96625161

Weltvertrieb

Volte

Berlin, Deutschland

+49 160 96625161

Bárbara Wagner

Die Künstlerin wurde 1980 in Brasília geboren und schloss ihr Kunststudium am Dutch Art Institute im niederländischen Arnhem 2012 ab. In ihrem fotografischen Werk beschäftigt sie sich damit, wie gewöhnliche Menschen ihren Körper einer vermeintlich interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Die Arbeiten wurden international ausgestellt, in Sammlungen aufgenommen und in Monografien veröffentlicht. Seit 2011 hat sie mit Benjamin de Burca an diversen Festivals und Ausstellungen teilgenommen, darunter Videobrasil, das Filmfestival in Locarno, die Berlinale sowie 2019 die Biennale in Venedig.

Filmografie (Kurzfilme, Co-Regie: B. de Burca)

2013 Cinema Casino 2014 Desenho Canteiro (Plan Plat) 2015 Faz que vai (Set to go) 2017 Estás vendo coisas (You are seeing things) · Bye Bye Deutschland! Eine Lebensmelodie (Bye Bye Germany! A Life Melody) · Terremoto Santo (Holy Tremor) 2018 Rise 2019 Swinguerra 2021 One Hundered Steps

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021

Benjamin de Burca

Der 1975 in München geborene Künstler und Filmemacher wuchs in Irland auf. Er studierte Malerei an der Glasgow School of Art und der University of Ulster und beschäftigte sich mit der Jugend- und Gangkultur in Glasgow und Belfast. 2006 bis 2008 war er als Co-Direktor des Kulturzentrums Catalyst Arts tätig. Seine künstlerische Praxis reicht von Malerei, Collage und Fotografie bis zu Film, Video und Installation; seit 2011 in Zusammenarbeit mit Bárbara Wagner, mit der er diverse Male international ausgestellt hat. Das Duo war mehrfach bei den Berlinale Shorts vertreten, zuletzt 2019 mit Rise.

Filmografie (Kurzfilme, Co-Regie: B. Wagner)

2013 Cinema Casino 2014 Desenho Canteiro (Plan Plat) 2015 Faz que vai (Set to go) 2017 Estás vendo coisas (You are seeing things) · Bye Bye Deutschland! Eine Lebensmelodie (Bye Bye Germany! A Life Melody) · Terremoto Santo (Holy Tremor) 2018 Rise 2019 Swinguerra 2021 One Hundred Steps

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2021