Berlinale: Zusätzliches


Pressemitteilungen
Zusätzliches 70. Berlinale

Zusätzliches

11.09.2019:
Berlinale 2020: Neue Leitung für Berlinale Series und aus „Drama Series Days“ wird „Berlinale Series Market“

In den letzten Jahren ist serieller Content zu einem starken und festen Bestandteil des Berlinale-Programms geworden.
Im Februar 2020 wird im Zoo Palast erneut das öffentliche Programm von Berlinale Series präsentiert. Die erfolgreiche Branchenplattform „Drama Series Days“, die am selben Ort stattfindet, wird künftig „Berlinale Series Market“ heißen. Der „Berlinale Series Market“ und dessen jährliches Konferenzprogramm werden gemeinsam vom European Film Market, dem Berlinale Co-Production Market und Berlinale Talents organisiert.

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin widmen Serien seit 2015 mit Berlinale Series einen Schwerpunkt im öffentlichen Programm. Kuratiert wird das Programm von Carlo Chatrian, dem Künstlerischen Leiter der Berlinale. Als neue Leiterin von Berlinale Series hat er Julia Fidel ernannt.
Julia Fidel hat zuvor bereits für die Sektionen Panorama und Generation gearbeitet, in letzterer war sie u.a. Mitglied des Auswahlkomitees. Neben der Festivalarbeit hat sie an zahlreichen Filmproduktionen mitgewirkt. Sie ist außerdem als Filmchoreographin und Presseagentin tätig.

„Ich freue mich, Julia Fidel als Leiterin der Berlinale Series zu begrüßen. In den letzten Jahren hat serielles Erzählen der Filmsprache einen neuen Impuls gegeben und die Art und Weise, wie wir uns selbst in prägnanten Charakteren oder Themen wiederfinden, entscheidend beeinflusst. Die Berlinale war das erste Filmfestival, das dieser neuen Form Raum gegeben hat. Wir möchten das Serienformat weiter fördern und enger in das übrige Programm einbinden und so eine starke Plattform für Serien sowohl für das Publikum wie auch den EFM schaffen“, sagt Carlo Chatrian, Künstlerischer Leiter der Berlinale.

Der „Berlinale Series Market” (bislang „Drama Series Days“) richtet sich an das akkreditierte Fachpublikum. Er wird weiterhin ein zielgerichtetes, hochwertiges Konferenzprogramm sowie Treffpunkte für den persönlichen Austausch und das Networking anbieten, um den Bedürfnissen der Fachbesucher*innen gerecht zu werden. Darüber hinaus wird wieder eine kuratierte Auswahl an Market Screenings geplant. Der „Berlinale Series Market“ findet vom 24. bis 26. Februar 2020 im Zoo Palast statt, parallel dazu feiern die Serien von Berlinale Series dort ihre Premieren.

Katharina Böndel, die für den „Berlinale Series Market“ zuständig ist, Anna-Katharina Brehm, die das Konferenzprogramm verantwortet, und Julia Fidel werden gemeinsam an allen Veranstaltungen zum Thema Serien arbeiten.

Der Berlinale Co-Production Market organisiert 2020 zum sechsten Mal die Pitching-Veranstaltung „Co-Pro Series“ für Produzent*innen, Redakteur*innen, Vertriebe und weitere Serien-Finanziers. Noch bis zum 23. Oktober 2019 können sich Serienprojekte, die sich im Entwicklungs- und Finanzierungsstadium befinden, für die „Co-Pro Series“ bewerben.

Weitere Informationen zu Berlinale Series und „Berlinale Series Market“ sind unter www.berlinaleseries.com und www.berlinaleseriesmarket.com zu finden.

Kontakte:

Leitung Berlinale Series
Julia Fidel /

Projektleitung „Berlinale Series Market“ (inkl. Market-Screenings)
Katharina Böndel /

Konferenzprogramm „Berlinale Series Market“
Anna-Katharina Brehm

Leitung „Co-Pro Series“
Martina Bleis

Offizieller Partner des „Berlinale Series Market“ 2020 im European Film Market ist die Film- und Medienstiftung NRW, die Plattform wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und UNVERZAGT VON HAVE.


Presseabteilung
11. September 2019

Download Pressemitteilung, PDF (162 KB)