Berlinale: Alle Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 69. Berlinale

Forum

15.06.2018:
Arsenal-Vorstand übernimmt Interimsleitung des Berlinale Forum 2019

Gemeinsame Pressemitteilung der Internationalen Filmfestspiele Berlin und des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.

Der Vorstand des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V., bestehend aus Milena Gregor, Birgit Kohler und Stefanie Schulte Strathaus, übernimmt die Interimsleitung für das Forum 2019 (siehe auch Pressemitteilung vom 16.05.2018).

Das Arsenal richtet das Forum seit dessen Gründung 1971 als unabhängige Sektion der Berlinale aus, der Vorstand ist seit vielen Jahren eng in die Programmauswahl, konzeptionelle Entwicklung und Durchführung des Forum involviert. Mit Unterstützung des bewährten, engagierten und hoch qualifizierten Teams um die langjährige Programmkoordinatorin Anna Hoffmann werden Milena Gregor, Birgit Kohler und Stefanie Schulte Strathaus ab dem 1. Juli die Leitungsaufgaben für das Forum 2019 wahrnehmen und damit auch an dieser Stelle der konstitutiven Verbindung zwischen Arsenal und Forum Ausdruck verleihen.

„Als Werkstatt des zeitgenössischen, unabhängigen Kinos, als unverwechselbares Experimentierfeld filmischer Formen und Positionen sowie als lebendige Diskursplattform sind Forum und Forum Expanded die alljährlichen Höhepunkte der Arbeit des Arsenal, in das jedes Jahr aufs Neue einzelne Themenschwerpunkte unserer Aktivitäten einfließen sowie von hier ihren Ausgangspunkt nehmen. Wir freuen uns sehr, die Leitungsfunktion für das Forum 2019 zu übernehmen und gemeinsam mit unserem großartigen Team das Forum-Programm 2019 gestalten zu können“, kommentieren Milena Gregor, Birgit Kohler und Stefanie Schulte Strathaus.

„Ich freue mich, dass der Arsenal-Vorstand die Interimsleitung für das Berlinale Forum 2019 übernimmt. Das Forum ist als unabhängige Sektion integraler Bestandteil der Berlinale und uns verbindet eine freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, sagt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick.

Für Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:


Presseabteilung
15. Juni 2018

Download Pressemitteilung, PDF (231 KB)