Berlinale: Alle Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 68. Berlinale

European Film Market & Co-Production Market

19.01.2018:
EFM Horizon“ auf fünf Tage erweitert / Blockchain, Diversity, Virtual Reality, Künstliche Intelligenz – die Zukunft im Fokus beim European Film Market

Die vergangenes Jahr erfolgreich beim European Film Market (EFM) eingeführte Plattform „EFM Horizon“ beschäftigt sich mit der Filmindustrie der Zukunft und wegweisenden Entwicklungen in der Medien- und Unterhaltungswelt. Das progressive Programmformat wurde ausgebaut und findet in diesem Jahr an fünf aufeinanderfolgenden Tagen vom 16.-20. Februar in der Berliner Freiheit (Berliner Freiheit 2, 10785 Berlin) in unmittelbarer Nähe des Marriott Hotels statt. Es wirft in Keynotes, Talks und Workshop-Formaten ein Schlaglicht auf brandaktuelle Themen wie beispielsweise künstliche Intelligenz, Virtual Reality, Blockchain sowie Diversity in der Filmbranche. Neben digitalen Neuheiten und aktuellen technologischen Entwicklungen geht es um das Storytelling von morgen sowie Anregungen für neue Business Modelle und Geschäftsstrategien. „EFM Horizon“ wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

EFM Horizon 2017

Die „EFM Industry Debates“, deren offizieller Gastgeber die IFA, die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, ist, finden in diesem Jahr erstmals unter dem Dach von „EFM Horizon“ statt. Die „EFM Industry Debates“ beschäftigen sich mit Neuerungen und gegenwärtigen Transformationen in der Branche. Themen sind „Die Zukunft des Vertriebs“, in Kooperation mit Screen International, sowie „Finanzierung und Monetarisierung von Virtual Reality Content“, in Kooperation mit Variety. „Why Diversity Matters“ ist Thema der „Industry Debate“, die in Kooperation mit Knowledge Partner McKinsey und The Hollywood Reporter stattfindet. Dame Vivian Hunt, Leiterin des McKinsey Büros in Großbritannien stellt den aktuellen Diversity-Report, bei dem sie Mitautorin ist, vor.

EFM Horizon“ widmet sich auch verschiedenen Aspekten von Virtual Reality, eine der spannendsten technologischen Entwicklungen der letzten Jahre, die gerade für die Filmbranche viele Fragen nach Finanzierung, Praktikabilität, Technologie und Storytelling aufwirft: Der „VRNEXT Investors Club“ in Kooperation mit VRNEXT bringt Investor*innen, Produzent*innen, Vertriebsleute, Technologieexpert*innen und Kreative zusammen. Der „VR NOW Summit“ in Kooperation mit dem Virtual Reality e.V. Berlin Brandenburg beschäftigt sich in Keynotes, Präsentationen und einem moderierten Talk mit den Möglichkeiten von Virtual Reality als Technologie, als Plattform und als Medium. Erstmalig bietet der EFM 2018 offizielle Market Screenings für 360° VR Projekte an und zeigt diese in Kooperation mit INVR.Space im neu geschaffenen „VR Cinema at Marriott“.

EFM Startups“, die Initiative, die die Filmindustrie mit Vor- und Querdenkern der Kreativwirtschaft und Technologieszene zusammenbringt, präsentiert zehn ausgewählte Startups aus Berlin und Europa, und darüber hinaus erstmalig zwei Startups aus dem EFM Fokusland Kanada.

„Propellor FilmTech Hub“, die gemeinsame Initiative des EFM, dem Internationalen Film Festival Rotterdam (IFFR), dem Internationalen Dokumentarfilm Festival CPH:DOX und dem Berliner Innovationsstudio Cinemathon, lädt in diesem Jahr zum Meetup – ein Kamingespräch mit einem Visionär der Branche, moderiert von Alex Stolz für die Podcast-Reihe FILM DISRUPTORS.

Neuer Partner bei „EFM Horizon“ ist auch die Frankfurter Buchmesse mit ihrer Innovationsplattform THE ARTS+, eine Veranstaltung mit fünf Spotlight-Präsentationen und Roundtable-Diskussionen zu künstlicher Intelligenz (KI) und ihre Auswirkung auf die kreativen Prozesse in der Literatur-, Kunst-, Film- und TV-Branche. Ebenfalls neu ist die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Téléfilm Canada im Rahmen des EFM-Programms „Canada in Focus“, die sich mit dem Thema Blockchain in Präsentation, Case Studies und einem Co-Creation-Workshop beschäftigt und den Teilnehmern aus Film, TV und digitalen Medien neueste Anwendungen und Technologien präsentiert. Gemeinsam mit Creative Europe MEDIA lädt „EFM Horizon“ darüber hinaus erstmals zu einem Roundtable-Networking-Format zum Thema “Building a Bridge between Tech & (Online) Distribution” ein, bei dem Filmvertriebe, VOD Plattformen, Online-Aggregatoren und Startups sowie Tech-Firmen zusammengebracht werden, um sich über die künftige Gestaltung von Unterhaltungsangeboten und deren Rezeption auszutauschen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen von „EFM Horizon“ ist möglich mit Market Badge (Priorität) und Festivalakkreditierung. Einige Events sind nur auf Einladung zugänglich.

Mehr Informationen zu den Formaten von „EFM Horizon“ finden Sie hier: www.efm-horizon.com (ab 25. Januar mit detailliertem Programm).


Presseabteilung
19. Januar 2018

Pressekontakt EFM:

SteinbrennerMüller Kommunikation GbR
Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller
+49 (0)30 4737 2191

Download Pressemitteilung, PDF (249 KB)