World Cinema Fund

16.07.2021
Berlinale World Cinema Fund: Zehn neue Förderempfehlungen und WCF Europe – TFL Audience Design Award

The New Man von Carlos Yuri Ceuninck

In der 34. Jurysitzung des Berlinale World Cinema Fund (WCF) haben die Jurys zehn Förderempfehlungen an Projekte aus Afghanistan, Argentinien, der Demokratischen Republik Kongo, Kap Verde, Kolumbien, Malaysia, Senegal, Tunesien und der Türkei ausgesprochen. Die aktuellen Fördermittel umfassen insgesamt 460.000 Euro. Der WCF freut sich, in Krisenzeiten noch stärker das unabhängige Kino unterstützen zu können und die Sichtbarkeit der kulturellen Komplexität unserer Welt zu fördern. Der WCF hat zudem den WCF Europe – TFL Audience Design Award – gemeinsam mit dem TorinoFilmLab (TFL) – vergeben.

„Sehr unterschiedliche inspirierende Projekte prägen die aktuellen Förderempfehlungen. Fiktionale und dokumentarische Formen setzen sich engagiert mit dem Medium Film auseinander und suchen nach einer eigenen filmischen Sprache. Die Projekte sind stark in der Geschichte oder der sozialpolitischen Gegenwart ihrer jeweiligen Regionen kontextualisiert und oft einzigartigen Frauenfiguren gewidmet. Schön, dass sich der WCF für diese Projekte einsetzen kann”, kommentiert WCF-Leiter Vincenzo Bugno.

Die Förderempfehlungen der 34. Jurysitzung

Die WCF-Jury hat ihre Auswahl aus 201 eingereichten Projekten aus insgesamt 52 Ländern getroffen. Die Förderempfehlungen umfassen Mittel in Höhe von 460.000 Euro.

Zwei Regisseur*innen haben in der Vergangenheit an Berlinale Talents teilgenommen, ein Projekt wurde 2021 beim Talent Project Market präsentiert.

Mitglieder der Jury sind die Dokumentarfilmproduzentin und Documentary Creative Advisor Marta Andreu (Spanien), die Produzentin Zsuzsanna Kiràly (Deutschland / Österreich), Filmwissenschaftlerin und Kuratorin Viola Shafik (Deutschland / Ägypten) sowie der WCF-Leiter Vincenzo Bugno (Italien / Deutschland). Hinzu kommen als Juror*innen für WCF Africa der Produzent, Leiter des panafrikanischen Filmfestivals FESPACO sowie des Berliner Festivals Afrikamera, Alex Moussa Sawadogo (Burkina Faso) und die Berlinale-Delegierte für Subsahara-Afrika Dorothee Wenner (Deutschland).

Produktionsförderung WCF

Balkaya, Regie: Emin Alper (Türkei). Produktion: Zola & Liman (Türkei), Nadir Öperli und Pola Pandora (Deutschland), Viola Fügen. Spielfilm.
Fördersumme: € 40.000

Carropasajero, Regie: Juan Pablo Polanco Carranza und César Alejandro Jaimes (Kolumbien). Produktion: Los Niños Films (Kolumbien), Laura Nogal und Pong Films (Deutschland), Merle Kröger. Spielfilm.
Fördersumme: € 45.000
Regisseur Juan Pablo Polanco Carranza hat 2020 an Berlinale Talents teilgenommen.

Kamay, Regie: Shahrokh Bikaran (Afghanistan). Produktion: Kamay Film (Afghanistan), Ilyas Yourish. Dokumentarische Form.
Fördersumme: € 30.000

Reas, Regie: Lola Arias (Argentinien). Produktion: Gema Films (Argentinien), Gema Juárez Allen und Sutor Kolonko (Deutschland), Ingmar Trost. Dokumentarische Form.
Fördersumme: € 45.000

Under the Fig Trees, Regie: Erige Sehiri (Tunesien). Produktion: Henia Production (Tunesien), Erige Sehiri. Spielfilm.
Fördersumme: € 30.000

WCF Europe

Olfa’s Daughters, Regie: Kaouther Ben Hania (Tunesien). Produktion: Cinetelefilms (Tunesien), Habib Attia und Twenty Twenty Films (Deutschland), Thanassis Karathanos. Dokumentarische Form.
Fördersumme: € 30.000

Oasis of Now, Regie: Chee Sum Chia (Malaysia). Produktion: Afternoon Pictures (Malaysia), Yve Vonn Lee und La Fábrica Nocturna (Frankreich), Xavier Rocher. Spielfilm.
Fördersumme: € 40.000
Oasis of Now war 2021 Projekt im Talent Project Market (Berlinale Talents / Berlinale Co-Production Market).

WCF Africa

The New Man, Regie: Carlos Yuri Ceuninck (Kap Verde). Produktion: Kori Kaxoru Films (Kap Verde), Natasha Craveiro Ceuninck. Dokumentarische Form.
Fördersumme € 20.000
Zusätzliche Fördermittel von WCF ACP: € 40.000

Zion Music, Regie: Rama Thiaw (Senegal). Produktion: Boul Fallé Images (Senegal), Yanis Gaye. Dokumentarische Form.
Fördersumme: € 40.000
Zusätzliche Fördermittel von WCF ACP: € 40.000
Regisseurin Rama Thiaw hat 2014 an Berlinale Talents teilgenommen.

La vie est un chemin de fer, Regie: Maria Donda, Okoko Nyumbaiza, Moimi Wezam und Michael Bauma (Demokratische Republik Kongo). Produktion: Kiripi Films (Demokratische Republik Kongo), Dieudo Hamadi. Spielfilm. Fördersumme: € 20.000
Zusätzliche Fördermittel von WCF ACP: € 40.000

Der WCF hat zudem den WCF Europe – TFL Audience Design Award – gemeinsam mit dem TorinoFilmLab (TFL) – vergeben an:

Oasis of Now, Regie: Chee Sum Chia (Malaysia). Produktion: Afternoon Pictures (Malaysia), Yve Vonn Lee und La Fábrica Nocturna (Frankreich), Xavier Rocher. Spielfilm. Der Preis umfasst Beratung und Mentoring zur Entwicklung einer Audience Design–Strategie.

Seit 2004 unterstützt der Berlinale World Cinema Fund mit seinem zunehmend differenzierten Förderprogramm (WCF, WCF Europe, WCF Africa, WCF ACP) erfolgreich die Filmproduktion in filminfrastrukturell schwachen Regionen und setzt sich für kulturelle Vielfalt in den deutschen Kinos ein. Gefördert wird darüber hinaus die Kooperation zwischen Produktionsfirmen aus den Förderregionen bzw. –ländern und deutschen / europäischen Produktionsfirmen: https://www.berlinale.de/de/world-cinema-fund/home/profil.html

WCF-geförderte Filme werden regelmäßig zu internationalen Filmfestivals eingeladen. Aktuell nehmen vier Filme am Filmfestival in Cannes (06.-17.07.2021) teil:

Noche de Fuego von Tatiana Huezo (Mexiko / Deutschland / Brasilien / Katar) in Un Certain Regard

Clara Sola von Nathalie Álvarez Mesén (Schweden / Costa Rica / Belgien / Deutschland / USA) in Quinzaine des Réalisateurs

The Grave Digger’s Wife von Khadar Ayderus Ahmed (Finnland / Deutschland / Frankreich) in Semaine de la Critique

Feathers von Omar el Zohairy (Frankreich / Ägypten / Niederlande / Griechenland) Gewinner des Nespresso Grand Prize der Semaine de la Critique

Das Locarno Film Festival (04.-14.08.2021) hat drei WCF-geförderte Filme ausgewählt:

Al Naher (The River) von Ghassan Salhab (Libanon / Frankreich / Deutschland / Katar) in Concorso Internazionale

Vengeance is Mine, All Others Pay Cash von Edwin (Indonesien / Singapur / Deutschland) in Concorso Internazionale

Whether the Weather is Fine von Carlo Francisco Manatad (Philippinen / Frankreich / Singapur / Indonesien / Deutschland / Katar) in Concorso Cineasti del Presente

Allgemeine Info zur WCF Förderung.

Der World Cinema Fund ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und der Internationalen Filmfestspiele Berlin, in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt sowie weiterer Unterstützung durch das Goethe-Institut.
Das Sonderprogramm WCF Europe ist mit der Unterstützung des Creative Europe MEDIA-Programms der Europäischen Union entstanden.
Dank einer zusätzlichen Förderung des Auswärtigen Amtes startete 2016 das Sonderprogramm WCF Africa.

2020 startete der WCF als Ergänzung zu den WCF/WCF Africa-Förderangeboten das WCF ACP-Programm. Finanziert wird es von der Europäischen Union mit Unterstützung der Organisation of African, Caribbean and Pacific States durch das ACP-EU Culture Programme.


Presseabteilung
16. Juli 2021