Berlinale Series Reglement

Für alle Filmanmeldungen gelten die Allgemeinen Anmelde- und Teilnahmerichtlinien.

1. Zugelassene Serien

Für Berlinale Series zugelassen sind grundsätzlich erste Staffeln von Serien mit einer Gesamtlaufzeit von mindestens 75 Minuten, die

  • als Welt- oder internationale Premiere präsentiert werden (bei einer internationalen Premiere wurde die Serie bereits im Ursprungsland linear ausgestrahlt oder gestreamt). Deutsche Serien müssen immer Weltpremieren sein.
  • im Zeitraum von zwölf Monaten vor Festivalbeginn fertiggestellt wurden.
  • vier oder mehr Episoden umfassen.

2. Auswahl und Programmierung

Die Auswahl und Programmierung für Berlinale Series wird von deren Leiterin im Auftrag des Künstlerischen Leiters des Festivals vorgenommen. Der Künstlerische Leiter des Festivals hat das Recht, alle in den Richtlinien nicht vorgesehenen Fälle zu regeln.

Mit der Einreichung nehmen die Serien automatisch an der Auswahl für die „Berlinale Series Market Selects“ teil, einem kuratierten Highlight-Programm innerhalb des European Film Market.

3. Fassung und Untertitel

Alle eingeladenen Filme werden in ihrer Originalfassung mit englischen Untertiteln vorgeführt. Die Kosten der Untertitelung gehen zulasten der Produktion. Als Originalfassung gilt die Fassung, in der der Film in seinem Ursprungsland gezeigt wird oder werden soll.

Kontakt Berlinale Series

Tel. +49 30 25920-913

Sektionsprofil Berlinale Series