Berlinale: Biografien


Julia Fidel

Julia Fidel ist Leiterin der Berlinale Series.

Sie wurde in Darmstadt geboren und studierte Filmwissenschaft und Publizistik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz und Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihr Diplom in Audiovisueller Medienwissenschaft schloss sie an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg ab, wo sie 2005 auch das Internationale Studierendenfilmfestival sehsüchte leitete.

Mit der Berlinale ist Julia Fidel seit 2006 eng verbunden. In der Sektion Generation der Berlinale war sie als Moderatorin, Autorin, Projektmanagerin und als Mitglied des Auswahlgremiums tätig, für Berlinale Panorama verantwortete sie die Presse- und redaktionelle Arbeit.

Ihre Leidenschaft für Film und Fernsehen führte zu vielseitigen Branchenerfahrungen in der Regieassistenz, Casting, Zuschauerforschung, Verleih und Pressearbeit mit Stationen in Berlin, London und New York. Als Presseagentin war sie für diverse Projekte und Künstler*innen tätig, zuletzt exklusiv für alle Netflix-Produktionen im deutschsprachigen Raum.

Als Choreographin entwickelte Julia Fidel Tanzszenen unterschiedlichster Stile für nationale und internationale Regisseur*innen, darunter Gore Verbinski (für A Cure for Wellness), Lana Wachowski (für Sense8) und Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten für sämtliche Tanzelemente in der Serie Babylon Berlin. Sie berät Film- und Fernsehproduktionen bei der Planung von Tanzszenen und setzt sich für die Anerkennung von Tänzer*innen als Film-Künstler ein.

Berlinale Series
Leiterin
Julia Fidel
Potsdamer Platz 11
10785 Berlin
Tel. +49 30 25920-913