Berlinale

I Promise You Anarchy (Te Prometo Anarquía)

Synopsis
Miguel und Johnny führen eine enge Beziehung, die sie nach außen hin geheim halten. Sie skaten den ganzen Tag und verkaufen Blut an die Notfallstationen der Krankenhäuser. Der Handel mit Blut ermöglicht es ihnen, Geld zu verdienen und weiter zu skaten, ohne anderer Leute Regeln befolgen zu müssen. Ein Drogenkartell beauftragt sie, Blut für seine geheimen Kliniken zu beschaffen. Sie willigen ein, doch der erste Deal läuft schief. Miguel flieht mit Hilfe seiner Eltern nach Texas und Johnny nutzt die Gelegenheit, um mit ihm Schluss zu machen.

Director’s note
Ich wollte eine männliche Liebesgeschichte erzählen, in der Gefühle einbehalten werden und dadurch Schweigen und Handeln eine stärkere Wirkung haben. Ich wollte mich in diesem Film mit kriminellen Menschen beschäftigen, ohne dabei in Klischees zu verfallen. Meine Kriminellen wirken trotz ihrer schmuddeligen Erscheinung nicht wie solche. Es sind gewöhnliche Typen, die sich für einen Extremsport begeistern.
Sie wollen, wie so viele Menschen, die kriminell werden, im Jetzt leben.


Weltpremiere
Locarno International Film Festival 2015
Festivals und Preise (Auswahl)
Donostia-San Sebastian International Film Festival 2015
Morelia International Film Festival 2015
FIPRESCI Prize, Baja International Film Festival 2015
Guerrerro Award, Morelia International Film Festival 2015
FIPRESCI Prize, Rio de Janeiro International Film Festival 2015
San Sebastián International Film Festival 2015

Mexiko 2015
Regie: Julio Hernández Cordón
Produktion: Interior 13 (Mexiko), Melindrosa Films (Guatemala)
Deutscher WCF-Partner: tbc
Weltvertrieb: Latido Films (Spanien)

Gefördert in der WCF-Jurysitzung im November 2013
Fördersumme: 30.000 €