Berlinale

Ajami

Synopsis
Schauplatz der Ereignisse sind die Städte Jaffa und Tel Aviv, die zwar einer einzigen urbanen Landschaft angehören, aber von einer unsichtbaren Mauer geteilt sind. Jaffa wird hauptsächlich von arabischen israelischen Staatsbürgern bewohnt; in Tel Aviv, der modernen pulsierenden Stadt, leben fast nur israelische Juden. Der Film schildert den beschwerlichen Alltag der Bewohner dieser Region und ihre privaten Konflikte, die aufgrund der gesellschaftlichen Umstände entstehen.


Weltpremiere
Internationale Filmfestspiele von Cannes 2009, Quinzaine des Réalisateurs

Festivals und Preise (Auswahl)
Camera d’Or Special Distinction
Cannes International Film Festival 2009
Best Picture, Best Director, Best Screenplay, Best Editing and Best Composer, Ophir Israeli Film and Television Academy Award 2009
Nomination Academy Awards USA for Best Foreign Language Film of the year 2010

Israel/Palästina 2009
Regie: Yaron Shani & Scandar Copti
Produktion: Inosan Ltd. (Israel), Twenty Twenty Vision (Deutschland)
Deutscher WCF-Partner: Twenty Twenty Vision
Weltvertrieb: The Match Factory (Deutschland)
Deutscher Verleih: Neue Visionen

Gefördert in den WCF-Jurysitzungen im Oktober 2005 und im November 2009
Produktionsförderung: 65.000 €
Verleihförderung: 10.000 €