Berlinale

Acts of Men (Atos dos Homens)

Synopsis
Atos dos Homens sollte ursprünglich ein Film über den Alltag von Menschen in Brasilien werden, die ein Massaker überlebt haben. Der Drehbeginn war für April 2005 geplant – aber so lange wartete die Realität nicht. Am letzten Tag im März, genau einen Monat, bevor laut Zeitplan die Dreharbeiten beginnen sollten, hatte sich die Lage geändert: In Baixada Fluminense, einem Ort in der Nähe von Rio de Janeiro, waren neunundzwanzig Menschen im größten Massaker der Geschichte Rio de Janeiros von Todesschwadronen getötet worden. Die inzwischen gefassten Mörder sind Polizisten aus der Gegend, die zu so genannten Vernichtungskommandos gehören und in Erpressungen, Entführungen, Drogenhandel ebenso wie in Tötungsdelikte verwickelt sind. Die Wurzeln dieses Problems reichen in die fünfziger Jahre zurück und haben heute einen extremen Höhepunkt erreicht.
Der Film ist in vier Teile gegliedert: "Der Alltag in Baixada Fluminense" zeigt Aufnahmen von den Bewohnern des Ortes, die so wirken, als seien sie vor dem Massaker gedreht; tatsächlich sind sie erst danach entstanden. "Das Massaker" beschreibt das Gemetzel und die Gefühle, die es auslöste. "Todesschwadronen" beschäftigt sich mit den Killerkommandos der Gegend und enthält ein Interview mit einem professionellen Mörder. "Alltag 2" zeigt die Menschen in Baixada Fluminense und ihre Versuche, das Erlebte zu verarbeiten.


Weltpremiere
Berlinale 2006, Forum

Festivals und Preise (Auswahl)
Golden Montgolfier für den Besten Documentarfilm (ex aequo), Festival of the 3 Continents, Nantes 2006
“It's all true” - Documentary Film Festival São Paulo / Rio de Janeiro 2006
Festival Internacional de Cine Guadalajara 2006
BAFICI - International Film Festival of Independent Films Buenos Aires 2006
Festival Cinematográfico Internacional del Uruguay Montevideo 2006
Festival do Cinema Latino Americano São Paulo 2006
Festival Cinematográfico Internacional del Uruguay 2006

Brasilien 2006
Regie: Kiko Goifman
Produktion: Paleo TV / Plateau Produções (Brasilien), Cachoeira Films / Mil Colores Media (Deutschland)
Deutscher WCF-Partner: Cachoeira / Mil Colores Media
Weltvertrieb: Paleo TV (Brasilien)

Gefördert in der WCF-Jurysitzung im Juni 2005
Fördersumme: 25.000 €