Berlinale

The Milk of Sorrow (La teta asustada)

Synopsis
Fausta (Magaly Solier) leidet unter der "ängstlichen Brust", einer sonderbaren Krankheit, die Mütter auf ihre Töchter übertragen, die während der Schwangerschaft misshandelt oder vergewaltigt wurden. Die Kinder dieser Frauen nehmen mit der Muttermilch eine schreckliche atavistische Angst auf. Bei Fausta zeigt sich die Krankheit in Hämorrhoiden und plötzlichen Blutungen als Reaktion auf Krisen- oder Stresssituationen. Fausta hat zudem ein Geheimnis, das sie nicht preisgeben will, bis schließlich der Tod ihrer Mutter eine Serie von Ereignissen in Gang setzt, die Faustas Leben für immer verändern.


Weltpremiere
Berlin International Film Festival 2009, Competition

Im Verleih in
Peru, Spanien, Deutschland

Festivals und Preise
Goldener Bär, Internationale Filmfestspiele Berlin 2009
Best Ibero-American Picture, Guadalajara International Film Festival 2009
Best Film Award, Best Director Award, Best Actress Award, Best Film Award of the Film Students Jury, Festival de Cinema de Gramado 2009
Nomination Academy Awards USA for Best Foreign Language Film 2010

Deutscher Kinostart
5. November 2009

Peru 2009
Regie: Claudia Llosa
Produktion: Wanda Vision / Oberon Cinematográfica (Spanien), Vela Films (Peru)
Deutscher WCF-Partner: The Match Factory
Weltvertrieb: The Match Factory (Deutschland)
Deutscher Verleih: Neue Visionen Filmverleih
Gefördert in den WCF-Jurysitzungen im November 2006 und im November 2009
Produktionsförderung: 50.000 €
Verleihförderung: 10.000 €