Berlinale

Lion's Den (Leonera)

Synopsis
Die schöne College-Studentin Julia lebt in einem Haus mit ihrem Vetter, in den sie verliebt ist. Als sein Liebhaber mit einzieht, gerät Julia unausweichlich in eine komplizierte Dreiecksgeschichte. Verwirrt und unter der Beziehung der beiden leidend, tötet Julia ihren Vetter und dessen Freund. Kurze Zeit später stellt sie sich. Sie wird zu ein paar Jahren Haftstrafe verurteilt und erfährt, dass sie schwanger ist. Nach etlichen Abtreibungsversuchen gebärt sie einen Sohn. Zunächst empfindet Julia wenig Liebe für ihr Baby, doch allmählich bedeutet der Sohn alles für sie.


Weltpremiere
Cannes International Film Festival 2008, Competition

Kinostart in Deutschland
4. Juni 2009

Preise
Beste Schauspielerin, Beste Kamera, Bestes Drehbuch, Elcine First Prize (Bester Film), Lima Latin American Film Festival 2008
Bestes Szenenbild, Spezialpreis der Jury, Havana Film Festival 2008
Festivals Cannes International Film Festival 2008
Karlovy Vary International Film Festival 2008
Lima Latin American Film Festival 2008
Toronto International Film Festival 2008
Helsinki International Film Festival 2008
Reykjavik International Film Festival 2008
Havana Film Festival 2008

Im Verleih in
Argentinien, Spanien, Brasilien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Griechenland, Deutschland, Polen

Argentinien 2008
Regie: Pablo Trapero
Produktion: Matanza Cine (Argentinien)
Deutscher Verleih: MFA + FilmDistribution e.K.
Weltvertrieb: Finecut Co., Ltd. (Korea)

Gefördert in der WCF-Jurysitzung im Dezember 2008
Verleihförderung: 10.000 €