Berlinale: Fachbesucher*innen / EFM


INFORMATIONEN ZUR AKKREDITIERUNG /
EFM REGISTRATION FÜR FACHBESUCHER*INNEN

Anträge auf Akkreditierung / EFM Registration zur Berlinale 2019 werden ab Anfang November 2018 entgegengenommen.


Die auf diesen Seiten derzeit gegebenen Informationen beziehen sich auf die Berlinale 2018 und dienen lediglich der allgemeinen Orientierung über das Akkreditierungsverfahren.

Fachbesucher*innen haben die Möglichkeit, eine Festivalakkreditierung und/oder einen Market Badge zu beantragen.

  • Sowohl die Festivalakkreditierung als auch der Market Badge ermöglichen den Zugang zu den Ständen & Offices des European Film Market im Martin-Gropius-Bau und Marriott Hotel.
  • Eine Festivalakkreditierung bietet zusätzlich die Möglichkeit, Festivalvorführungen jeder Sektion, jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt oder an jedem Spielort zu besuchen.
  • Für den Zugang zu Screenings des EFM ist hingegen ein Market Badge notwendig.

Voraussetzung für eine Festivalakkreditierung / EFM Registration als Fachbesucher*in ist der Nachweis der aktuellen professionellen Tätigkeit als Filmschaffende*r oder Vertreter*in der Filmindustrie, kultureller Institutionen oder anderer Filmfestivals. Bei Antragstellung bitten wir um einen Tätigkeitsnachweis gemäß den Akkreditierungsanforderungen.

Die Höhe des Akkreditierungsentgelts ist abhängig davon, welchen Ausweis Sie benötigen und zu welchem Zeitpunkt die Antragstellung erfolgt. Die Annahme von Anträgen, die nach dem 06. Januar 2018 eingehen, ist nicht garantiert.

  Festivalakkreditierung Market / Buyers Badge* Festivalakkreditierung + Market / Buyers Badge*
Early Bird
bis einschl. 30.11.2017 (MEZ)
125 EUR 250 EUR 375 EUR
Regular Rate
bis einschl. 06.01.2018 (MEZ)
125 EUR 300 EUR 425 EUR
Late Fee (50 EUR)
ab
07.01.2018 (MEZ)
175 EUR 350 EUR 475 EUR

* Der European Film Market vergibt einen Buyers Badge nur, wenn Sie:
- einen Market Badge bestellen und
- im Akkreditierungsantrag unter „Arbeitsgebiet“ „Einkauf (...)“ wählen und
- als Buyer / Einkäufer verifiziert werden.
Die Buyers List des European Film Market wird Anfang Januar veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert.

  Festival-
akkreditierung
Market /
Buyers* Badge
Festival-
akkreditierung
+ Market / Buyers* Badge
Festivalprogramm
Tickets für Festivalvorführungen
Zugang zu ausgewählten Festival- & Pressevorführungen (ohne Ticket)**
Veröffentlichung im „Who’s Where“
       
European Film Market
EFM Locations (Martin-Gropius-Bau, Marriott Hotel, Gropius Park)
EFM Screenings
LOLA at Berlinale  
Drama Series Days Panels***  
(Market Badge bevorzugt)
DocSalon  
(Market Badge bevorzugt)
EFM Horizon  
(Market Badge bevorzugt)
Berlinale Africa Hub  
(Market Badge bevorzugt)
EFM Producers Hub****  
Zugang zum Industry-Bereich der EFM-Website
Veröffentlichung in den Online-Publikationen des EFM*****
WLAN in EFM Locations
Cinando Login
(gültig bis Mitte April 2018)
       
Berlinale Talents  
Öffentliche Veranstaltungen
Project Labs Presentations
VFF Talent Highlight Award
       
Co-Production Market  
Ausgewählte Panels***
       
World Cinema Fund  
World Cinema Fund Day

* Neben den Zugangsmöglichkeiten eines Market Badge bietet der Buyers Badge zusätzlich Einlass in die Buyers Lounge und weitere Zugangsmöglichkeiten zu ausgewählten Festivalscreenings. Der European Film Market vergibt einen Buyers Badge nur, wenn Sie:
- einen Market Badge bestellen und
- im Akkreditierungsantrag unter „Arbeitsgebiet“ „Einkauf (...)“ wählen und
- als Buyer / Einkäufer verifiziert werden
Die Buyers List des European Film Market wird Anfang Januar veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert
** Die Auswahl an Screenings kann je nach Ausweistyp unterschiedlich sein
*** Zugang zu CoPro Series Pitching nur mit Einladung
**** Produzent*innen bevorzugt. Wählen Sie im Antragsformular unter „Primäres Arbeitsgebiet“ „Produzent/in (...)“.
***** nur in Verbindung mit einer Firma/Organisation

Mit einer Festivalakkreditierung haben Sie Zugang zu den Festivalvorführungen jeder Sektion, jedoch nicht zu jedem Zeitpunkt oder an jedem Spielort. Sie haben bereits vorab die Möglichkeit, sich mit den genauen Zugangsberechtigungen Ihrer Akkreditierung vertraut zu machen. Einen Zugangs-Infozettel erhalten Sie per E-Mail etwa eine Woche vor Festivalbeginn zusammen mit Ihrem Abholschein für die Ausweisabholung. Der Zettel informiert, welche Kinos Sie allein durch Vorzeigen Ihrer Festivalakkreditierung besuchen können und für welche Kinos Tickets benötigt werden.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen der Zugang in ein Kino, das Akkreditierte allein durch Vorzeigen Ihres Ausweises besuchen können, nicht garantiert werden kann. Bei besonders gefragten Vorstellungen ist damit zu rechnen, dass die Anzahl an interessierten Akkreditierten größer ist als die für diese Gruppe reservierten Kinoplätze. Es wird deshalb geraten, sich rechtzeitig vor Ort einzufinden, um einen günstigen Platz in der Warteschlange zu sichern.

Kinotickets

Zu einem Großteil der Vorführungen benötigen Sie Kinotickets, die Sie entgeltfrei an den für Akkreditierte reservierten Ticket-Countern erhalten. Tickets für Akkreditierte werden nur persönlich gegen Vorlage der Akkreditierung und nach Verfügbarkeit ausgegeben. Innerhalb einer Ausweisgruppe gilt das Prinzip: first-come, first-served. Bitte beachten Sie, dass vor allem in den ersten Festivaltagen der Andrang am Ticket-Counter sehr groß ist.

Kinotickets für Akkreditierte sind für den laufenden und den folgenden Tag erhältlich. Eine Vorbestellung ist nicht möglich. Pro Film / Veranstaltung und Zeitschiene wird maximal ein Ticket ausgegeben. Es besteht weder ein Anspruch auf Tickets für bestimmte Vorführungen noch auf eine bestimmte Anzahl an Tickets.

Tickets für akkreditierte Festivalteilnehmer*innen sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch und nur in Kombination mit dem Akkreditierungsausweis gültig. Der Ausweis muss am Kinoeingang zur Kontrolle bereitgehalten werden.

Bereits abgeholte Tickets, die nicht genutzt werden können, müssen vor Beginn des Screenings am jeweiligen Ausgabe-Counter zurückgegeben werden.

Zusätzlich zu allen EFM-Screenings können Sie mit einem Market Badge / Buyers Badge ausgewählte Berlinale-Pressevorführungen und Teile des öffentlichen Festivalprogramms besuchen. Für die ausgewählten Vorstellungen erhalten Sie mit einem Market Badge jedoch keine Tickets. Um diese Vorstellungen besuchen zu können, müssen Sie sich direkt an der entsprechenden Spielstätte anstellen. Bitte beachten Sie, dass der Zugang nicht garantiert werden kann und je nach Platzverfügbarkeit auf der Basis „first come, first served“ abgewickelt wird.

Akkreditierungsanforderungen / Tätigkeitsnachweis:

Für die Prüfung des Akkreditierungsantrags benötigen wir folgende Informationen:

  • Tätigkeitsgebiet Ihrer Firma
    Firmenprofil mit detaillierter Projektauflistung
  • Ihre Tätigkeit
    Ihr Aufgabengebiet bzw. Ihre Position in der Firma

Der Tätigkeitsnachweis kann durch Verweis auf eine aktuell gepflegte Webseite oder durch Upload aussagekräftiger Dokumente erfolgen. EFM Aussteller müssen keinen Tätigkeitsnachweis erbringen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Akkreditierungskontingent einer Firma begrenzt ist. Aus diesem Grund empfehlen wir, die Mitarbeiter*innen einer Firma in Reihenfolge der internen Priorität online zu registrieren. Es können nur Mitarbeiter*innen akkreditiert werden, die dauerhaft für die entsprechende Firma tätig sind.

Einzelpersonen laden bitte einen aktuellen Lebenslauf bzw. eine detaillierte Filmografie hoch. Festivalteilnahmen, Auszeichnungen und positive Förderentscheidungen sollten in der Filmografie Erwähnung finden. Für eine Akkreditierung sind vor allem die Projekte und Tätigkeiten der letzten drei Jahre entscheidend.

Der Tätigkeitsnachweis kann auch durch Hinweis auf eine aktuell gepflegte Webseite unterstützt werden. Dies ersetzt jedoch nicht das Hochladen mindestens eines Dokuments.

Mitglieder eines nationalen Berufsverbandes, der Kooperationspartner der Berlinale ist, wenden sich vor dem Ausfüllen des Berlinale Online-Akkreditierungsformulars an Ihren Verband. Dort erhalten die Mitglieder einen „Verbands Code“ zur Anmeldung, der Ihre jeweilige professionelle Tätigkeit als Filmschaffender oder Vertreter der Filmindustrie nachweist. Weitere Tätigkeitsnachweise sind nicht erforderlich.

Die Berlinale kooperiert mit folgenden nationalen Berufsverbänden:

  • Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO):
  • Berliner Film- und Fernsehverband e.V.:
  • Bundesverband Regie e.V.:
  • Bundesverband Filmschnitt Editor e.V.:
  • Bundesverband Jugend und Film e.V.:
  • Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.:
  • Bundesverband Produktion Film und Fernsehen:
  • BVK - Berufsverband Kinematografie:
  • Filmbüro Bremen e.V.:
  • Film- und Medienbüro Niedersachsen e.V.:
  • Filmbüro NW e.V.:
  • Filmkultur Schleswig-Holstein e.V.:
  • Film- und Kinobüro Hessen e.V.:
  • Filmverband Sachsen e.V.:
  • Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V.:
  • VSK Verband der Berufsgruppen Szenenbild und Kostümbild:
  • Vedra - Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V.:

Kontakt

Akkreditierung
Potsdamer Straße 5
10785 Berlin