Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation 14plus

Knives and Skin

„Was hast du für’n Problem?“ – „Ich mag nicht, wenn du das tust.“ – „Was tust?“ – „Mich anfassen.“

Eine Kleinstadt irgendwo im Mittleren Westen der USA. Die Jugendlichen gehen auf eine Highschool mit Football-Team, Marching Band, Cheerleader*innen, Maskottchen. Die Erwachsenen haben ihre Sehnsüchte, Sinnkrisen und Eheprobleme. Das Verschwinden der Schülerin Carolyn Harper zerreißt den Schein der Normalität, der die Stadt umgibt. Verlust und Angst lassen die Menschen aus Carolyns Umfeld verzweifelte Bewältigungsstrategien entwickeln und treiben sie dazu, sich ihren Lebenslügen zu stellen. Jennifer Reeder inszeniert eine mysteriöse Welt, akzentuiert von Popsong-Chören, und unterzieht Genre-Elemente aus magischem Realismus, Musical, absurder Komödie und Film noir einer Neuinterpretation. Ein schillernder, neofeministischer Thriller, der drängende Gegenwartsfragen in ein grelles Licht taucht.

von
Jennifer Reeder

USA 2019

Englisch

111’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Grace Smith (Joanna Kitzmiller)
Ireon Roach (Charlotte Kurtich)
Kayla Carter (Laurel Darlington)
Tim Hopper (Dan Kitzmiller)
Marika Engelhardt (Lisa Harper)
Raven Whitley (Carolyn Harper)
Audrey Francis (Lynn Kitzmiller)
Kate Arrington (Renee Darlington)
James Vincent Meredith (Doug Darlington)
Ty Olwin (Andy Kitzmiller)

Stab

Regie, Buch
Jennifer Reeder
Kamera
Christopher Rejano
Montage
Mike Olenick
Musik
Nick Zinner
Sound Design
Drew Weir
Ton
Jason Culver
Production Design
Adri Siriwatt
Kostüm
Kate Grube
Maske
Kat Sass
Regieassistenz
Joshua Schilling
Casting
Jennifer S. Rudnicke, Mickie Paskal
Production Manager
Quinn Nicholson
Produzenten
Brian Hieggelke, Jan Hieggelke

Biografie

Jennifer Reeder

Geboren 1973 in Ohio, USA. Sie absolvierte ihr Studium am School of the Art Institute of Chicago (SAIC). In ihren vielfach preisgekrönten Spielfilmen, die auf zahreichen internationalen Festivals gezeigt wurden, erzählt sie Geschichten von Beziehungen, Traumata und Traumaverarbeitung. 2015 war sie mit Blood Below the Skin im Programm der Berlinale Shorts vertreten, 2016 mit Crystal Lake bei Generation.

Filmografie

2008 Accidents at Home and How They Happen 2010 Seven Songs About Thunder; Kurzfilm · Tears Cannot Restore Her: Therefore, I Weep; Kurzfilm 2012 And I Will Rise If Only To Hold You Down; Kurzfilm 2013 Girls Love Horses; Kurzfilm 2014 A Million Miles Away; Kurzfilm 2015 Blood Below the Skin; Kurzfilm 2016 Marietta Brimble; Kurzfilm · Crystal Lake; Kurzfilm 2017 All Small Bodies; Kurzfilm · Signature Move 2018 I Dream You Dream of Me; Kurzfilm 2019 Knives and Skin

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Newcity Chicago Film Project

Weltvertrieb

WTFilms
www.wtfilms.fr