Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

NATIVe - Indigenous Cinema

Toa`ipuapuagā Strength in Suffering

## ## ## ##

Nach einer Nahtoderfahrung verkündet Toa, auf eine Mission entsandt worden zu sein, um die Heilsbotschaft zu verbreiten und die Beziehung der Menschen zu Gott zu verbessern. Sie weist Stigmata auf, die den Wundmalen des gekreuzigten Jesus gleichen. Die christliche Gemeinde von Samoa schwankt zwischen Glauben und Skepsis; Toas Fall führt bald zu wilden Diskussionen. Vea Mafile’o setzt Medienberichte und Interviews mit Toa und ihrer Familie zu einer Geschichte zusammen, die über die Frage nach dem Wahrheitsgehalt hinausgeht und zeigt, wie das körperliche Erleben ihrer Verletzungen Toas Beziehungen beeinflusst.

von
Vea Mafile'o

Neuseeland 2018

Englisch

Dokumentarische Form
10’ · Farbe

Stab

Regie
Vea Mafile'o
Kamera
Jeremiah Tauamiti
Montage
Vea Mafile'o
Sound Design
Dick Reade
Executive Producer
Vea Mafile'o

Biografie

Vea Mafile'o

Nach ihrem Studium der bildenden Kunst begann sie im Art Department für das Fernsehen zu arbeiten. Sie war als Art Director und Kamerafrau an der Entstehung von Spielfilmen und Kurzfilmen beteiligt und übernimmt neben ihrer Arbeit als TV-Regisseurin weiterhin die Austattung von Events. 2015 wurde sie als Künstlerin zur Biennale di Venezia eingeladen. Als Teil ihres Projekts „Digital Fananga“ produzierte sie drei in Tonga gedrehte Kurzfilme, von denen einer auf dem Pasifika Film Fest 2015 in Sydney mit dem Break Through Award ausgezeichnet wurde.

Filmografie

2015 'Aho'eitu; Kurzfilm 2018 Toa`ipuapuagā Strength in Suffering; Kurzfilm 2019 For My Father's Kingdom

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Malosi Pictures