Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

El Norte

The North

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

In Guatemala wütet ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg. Rosa und ihr Bruder Enrique fliehen vor den gnadenlosen Massakern an der indigenen Bevölkerung. Ihr Ziel ist der Norden, El Norte, eine mythische Größe in ihrer Heimat, deren herbe Schönheit einer in Würde und Solidarität getragenen Armut gegenübersteht. El Norte, das sind die USA und ihr verheißungsvolles Versprechen auf Wohlstand. Wie feindlich dieses Ziel jedoch denen gegenübersteht, die auf ein besseres Leben hoffen, erleben die beiden bereits auf ihrer strapaziösen Reise durch Mexiko. Im berüchtigten Tijuana gestrandet, riskieren sie alles, um die streng bewachte Grenze zu überqueren. Doch auch am Ziel gibt es kein Ankommen für Menschen, denen zwar harte Arbeit, aber kein Platz in der Gesellschaft zugestanden wird. 1984 veröffentlicht, gilt El Norte heute als eine der ersten US-Indie-Produktionen, die fernab von Hollywoodstudios große Erfolge feierten: Gregory Navas episches Werk wurde für den Originaldrehbuch-Oscar nominiert. Seine Fluchtgeschichte aus der Perspektive eines jungen Geschwisterpaares gibt den unzähligen Betroffenen, die vor den Lebensumständen in Lateinamerika flüchten müssen, ein Gesicht und ist damit aktueller denn je.
In Kooperation mit NATIVe

von
Gregory Nava

USA 1984

Spanisch, Englisch

141’ · Farbe · 2K DCP

2017 – restaurierte Fassung durch das Academy Film Archive, mit Unterstützung durch die Getty Foundation

Mit

Zaide Silvia Gutiérrez (Rosa Xuncax)
David Villalpando (Enrique Xuncax)
Ernesto Gómez Cruz (Arturo Xuncax)
Alicia Del Lago (Lupe Xuncax)
Lupe Ontiveros (Nacha)
Trinidad Silva (Monty)
Tony Plana (Carlos)
Enrique Castillo (Jorge)
Diane Civita (Alice Harper)
Gregory Enton (Len)

Stab

Regie
Gregory Nava
Buch
Gregory Nava, Anna Thomas
Kamera
James Glennon
Montage
Betsy Blankett
Musik
Los Folkloristas, Melecio Martinez, Samuel Barber
Ton
Robert Yerington
Production Design
David Wasco
Kostüm
Hilary Wright
Regieassistenz
Roberto Gerard
Casting
Bob Morones
Production Manager
Berta Navarro
Produzent
Anna Thomas

Biografie

Gregory Nava

Der lateinamerikanische Regisseur, Autor und Produzent wurde vor allem mit seinem oscarnominierten Film El Norte international bekannt. Er zeichnete zudem für die Familiensaga My Family und das Biopic Selena über die amerikanische Tejano-Sängerin verantwortlich. Mit Bordertown, in dem wie auch in weiteren seiner Filme Jennifer Lopez die Hauptrolle spielte, war er 2006 Gast beim Wettbewerb der Berlinale. Zudem trat er als Co-Autor von Frida sowie als ausführender Produzent der TV-Serie American Family in Erscheinung.

Filmografie (Auswahl)

1972 The Journal of Diego Rodriguez Silva; Kurzfilm 1976 The Confessions of Amans 1984 El Norte (The North) 1988 A Time of Destiny 1995 My Family (Meine verrückte Familie) 1997 Selena (Selena – Ein amerikanischer Traum) 1998 Why Do Fools Fall in Love (Why Do Fools Fall in Love – Die Wurzeln des Rock'n'Roll) 2006 Bordertown

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Independent Productions

Weltvertrieb

Lionsgate
www.lionsgate.com/