Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Magralen

## ## ## ## ## ##

In Nimas lebhaften Erzählungen wird der triste Autoschrottplatz zur Formel-1-Rennstrecke. Seine jüngere Schwester Tara hört ihm gebannt zu, sie ist blind. Während sich die Eltern wortlos gestikulierend streiten, erfindet Nima eine bunte, glückliche Welt, in der Tara sorglos aufwachsen kann. Selbst als ihre Mutter die Familie eines Tages verlässt, erhält Nima spielerisch seine Version der Realität aufrecht, begegnet dem Unfassbaren mit Hoffnung.

von
Maryam Zarei

Iran / Kanada 2019

Farsi

18’ · Farbe

empfohlen ab 10 Jahren

Weltpremiere

Mit

Atena Soleymani (Tara)
Taha Najafpour (Nima)
Mansour Nasiri (Vater)
Rosemaryam Kazemi (Mutter)

Stab

Regie
Maryam Zarei
Buch
Payam Saeedi
Kamera
Ario Motevaghe
Montage
Pooyan Sholevar
Musik
Farhad Khosravi
Sound Design
Hasan Shabankare
Ton
Ahmad Saberi
Production Design
Aram Mousavi
Maske
Sina Kalani
Farbkorrektur
Nima Dabir Zadeh
Visual Effects
Mohammad Jamshidi
Regieassistenz
Hamed Azizi
Production Manager
Amir Morsali
Produzent
Maryam Zarei

Biografie

Maryam Zarei

Geboren 1989 in Teheran. Sie studierte Theaterregie an der dortigen Soore University und Theaterpraxis an der University of Alberta in Kanada. Seit 2008 ist sie als Regisseurin tätig, ursprünglich im Bereich Hörspiel. Sie interessiert sich für experimentelles Theater und widmet in ihren Stücke den unterschiedlichen Qualitäten von Klängen und Geräuschen eine besondere Aufmerksamkeit. Magralen ist ihr erste Arbeit im Bereich Film.

Filmografie

2019 Magralen; Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Maryam Zarei