Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Nest

## ## ## ## ##

Zum Rhythmus der Trommeln und in leuchtenden Farbstrichen tänzelt und balzt ein liebeskranker Paradiesvogel durch das Schwarz der Nacht. Mit seinem imposanten Federkleid möchte er die Weibchen für sich begeistern. Spielerisch inszeniert Sonja Rohleder das anmutige Farbspektakel. Nach ihrem Abschlussfilm Cocoon Child (2009) feiert die Mitbegründerin des Berliner Kollektivs Talking Animals bereits ihre zweite Weltpremiere bei Generation.

von
Sonja Rohleder

Deutschland 2019

Ohne Sprache

4’ · Farbe

empfohlen ab 4 Jahren

Weltpremiere

Stab

Regie, Buch
Sonja Rohleder
Kamera
Sonja Rohleder
Animation
Sonja Rohleder
Montage
Sonja Rohleder
Grafic Design
Inês Gomes Ferreira
Musik
Jens Heuler
Mischung
Michał Krajzcok
Produzent
Sonja Rohleder
Ausführender Produzent
Sonja Rohleder

Biografie

Sonja Rohleder

Geboren 1982 in Zwickau. Sie arbeitete zunächst als freie Illustratorin, bevor sie ab 2003 an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf Animation studierte, unterbrochen von einer Studienreise an die Communication University of China in Peking. Ihr Abschlussfilm, Cocoon Child, hatte 2009 in der Sektion Generation Premiere. Gemeinsam mit Kommiliton*innen gründete sie das Animationskollektiv Talking Animals in Berlin. Ihre Arbeiten sind Bestandteil von Museumsinstallationen, Videospielen, Filmen, Musikvideos und Theaterinszenierungen. Die eigenen Kurzfilme produziert und schreibt sie selbst.

Filmografie (Kurzfilme)

2009 Cocoon Child 2012 Kolumbus 2014 Dame mit Hund 2015 Junges Blut 2019 Quiet · Nest

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Sonja Rohleder c/o Talking Animals Animation Studio
www.talking-animals.com

Weltvertrieb

interfilm Berlin Short Film Sales & Distribution
www.interfilm.de