Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Staff Only

## ## ## ## ## ##

„Hier kommen Sie nicht an den Strand!“ ruft der betagte, zahnlose Mann vom Hotel-Sicherheitsdienst der 17-jährigen Marta hinterher. Dabei will die Senegal-Touristin aus Barcelona, die ihre Reisebegleiter, den jüngeren Bruder und den peinlichen Vater, zum Teufel wünscht, doch nur abseits der Touristenpfade wandeln. Sie freundet sich mit dem gleichaltrigen Zimmermädchen Aissatou und mit dem jungen Filmemacher Khouma an, der bei Hotelveranstaltungen seine Dienste als Videograf anbietet. Gemeinsam mit ihnen lässt sie die am Pool bratenden oder am Buffett Schlange stehenden Urlauber*innen hinter sich und erkundet die Welt jenseits des Schilds „Staff Only“ – nur für Personal. Doch eine unbedachte Tat Martas hat schwerwiegende Folgen.
Detailliert und virtuos beschreibt die spanische Regisseurin Neus Ballús die komplexen Beziehungen zwischen Tourist*innen und den von ihnen abhängigen Landesbewohner*innen und kommentiert dabei Themen wie Pauschal- und Sextourismus und kulturelle Aneignung. Der Umstand, dass Marta das Display von Khoumas Kamera zu brauchen scheint, um ihre Umgebung wirklich zu sehen, scheint zudem sinnbildlich für eine ganze Generation zu stehen.

von
Neus Ballús

Spanien / Frankreich 2019

Katalanisch, Französisch, Wolof

85’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Elena Andrada (Marta)
Sergi López (Manel)
Diomaye A. Ngom (Khouma)
Ian Samsó (Bruno)
Madeleine C. Ndong (Aissatou)
Margi Andújar (Anne Marie)

Stab

Regie
Neus Ballús
Buch
Neus Ballús, Pau Subirós
Kamera
Diego Dussuel
Montage
Neus Ballús
Musik
Isabel Latorre
Sound Design
Albert Manera
Ton
Amanda Villavieja
Production Design
Uxua Castelló
Kostüm
Giovanna Ribes
Maske
Michel Vautier
Casting
Mireia Salgado, Gora Seck, Déborah Borque, Anna González
Regieassistenz
Tigrane Avédikian
Production Manager
Sergio Gil
Executive Producer
Edmon Roch
Produzenten
Edmon Roch, Pau Subirós, Cristóbal García, Javier Ugarte, Lina Badenes
Co-Produzent
Michel Klein
Co-Produktion
Les Films Hatari, Paris

Biografie

Neus Ballús

Geboren 1980 in Mollet del Vallès, Spanien. Sie studierte Audiovisuelle Kommunikation und Dokumentarfilm an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona. Nach mehreren Kurzfilmen realisierte sie 2013 ihr Langfilmdebüt, La plaga (The Plague). Der Film wurde im Berlinale Forum gezeigt und mit vier Gaudí Awards ausgezeichnet.

Filmografie

2005 L'avi de la càmera (The Grandad with a Movie Camera); Kurzfilm 2006 La Gabi; Kurzfilm 2007 Xip xap; Kurzfilm 2008 Pepitu Ricu; Kurzfilm 2009 Immersió (Immersion); Kurzfilm 2013 La plaga (The Plague); Forum

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

El Kinògraf
www.elkinograf.com

La Terraza Films

Turanga Films
turangafilms.com/

Weltvertrieb

Film Factory
www.filmfactoryentertainment.com