Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Ut og stjæle hester

Out Stealing Horses

Pferde stehlen

Håkon Øverås (Produzent), Turid Øversveen (Produzentin), Bjørn Floberg (Schauspieler), Stellan Skarsgård (Schauspieler), Hans Petter Moland (Regiesseur, Drehbuchautor), Jon Ranes (Schauspieler), Tobias Santelmann (Schauspieler), Danica Curcic (Schauspielerin), Per Petterson (Autor)

Moderation: Nikolaj Nikitin

Pressekonferenz in voller Länge
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

November 1999. Trond Sander ist 67 und hat sich nach dem Tod seiner Frau aus Oslo in einen kleinen Ort im Osten Norwegens zurückgezogen. Das Jahrtausend neigt sich dem Ende entgegen und mit ihm, so scheint es, auch Tronds Leben. In einer Winternacht erkennt er in seinem Nachbarn Lars plötzlich einen alten Bekannten aus der Jugendzeit wieder. Eine Begegnung, die Erinnerungen an das Jahr 1948 aufsteigen lässt: Gemeinsam mit seinem bewunderten Vater verbrachte Trond einen ganzen Sommer in einer einfachen Holzhütte am Fluss. Lange Nachmittage im Wald, Ausritte auf Wildpferden und harte Arbeit beim Holzschlagen verschwimmen zu einem Bilderbogen zwischen unbeschwertem Glück und schicksalsträchtigen Erlebnissen.
Inmitten der atemberaubenden Gebirgs- und Flusslandschaft zwischen Norwegen und Schweden inszeniert Hans Petter Moland ein Drama um Liebe, Verlust und Enttäuschung, um lebenslange Traumata und Schuldgefühle. Auf der Grundlage von Per Pettersons preisgekröntem Roman „Pferde stehlen“ thematisiert der Film zugleich die norwegische NS-Vergangenheit. Das Schwanken zwischen Kollaboration und Widerstand hat auch private Entscheidungen beeinflusst und ist ein unauslöschlicher Teil von Tronds Kindheitserinnerungen.

von
Hans Petter Moland

Norwegen / Schweden / Dänemark 2019

Norwegisch, Schwedisch

122’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Stellan Skarsgård (Trond)
Bjørn Floberg (Lars)
Tobias Santelmann (Tronds Vater)
Jon Ranes (Trond, 15 Jahre)
Danica Curcic (Jons Mutter)
Pål Sverre Hagen (Jons Vater)
Gard Bjørnstjerne Eidsvold (Franz)
Sjur Vatne Brean (Jon, 17 Jahre)
Torjus Hopland Vollan (Lars, 10 Jahre)
Tone Beate Mostraum (Tronds Mutter)

Stab

Regie, Buch
Hans Petter Moland, nach dem gleichnamigen Roman von Per Petterson
Kamera
Rasmus Videbæk
Montage
Nicolaj Monberg, Jens Christian Fodstad
Musik
Kasper Kaae
Sound Design
Gisle Tveito
Ton
Morten Solum, Martynas Tamulis, Marius Blazys
Production Design
Jørgen Stangebye Larsen
Kostüm
Anne Pedersen
Maske
Dorte Pedersen, Egle Mikalauskaité
Regieassistenz
Dominique Delany
Casting
Celine Engebrigtsen
Production Managers
Vigdis Roset, Monika Sakalauskaite
Produzenten
Håkon Øverås, Turid Øversveen
Herstellungsleitung
Therese Eggesboe
Ausführende Produzenten
Håvard Gjerstad, Lone Korslund, Aksel Helgeland, Karin Julsrud, Anders Kjærhauge, Knut Ola Evensen
Co-Produzenten
Lizette Jonjic, Marie Gade, Peter Possne
Co-Produktion
Film i Väst, Göteborg
Zentropa Denmark, Trollhättan
Zentropa Sweden, Kopenhagen
Helgeland Film, Drammen
Nordisk Film, Kopenhagen

Biografie

Hans Petter Moland

Geboren 1955 in Oslo. Er studierte Film am Emerson College in Boston und arbeitet seit über 25 Jahren als Regisseur. Kjærlighetens kjøtere erhielt 1995 eine Lobende Erwähnung der Jury beim Festival in San Sebastián, Aberdeen wurde 2000 mit dem Hauptpreis der Nordischen Filmtage Lübeck ausgezeichnet. Er war erstmals 2004 mit The Beautiful Country im Wettbewerb der Berlinale zu Gast. Mit Stellan Skarsgård, der in Ut og stjæle hester die Hauptrolle spielt, verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit; er war auch in den Wettbewerbs-Beiträgen En ganske snill mann von 2010 und Kraftidioten von 2013 zu sehen.

Filmografie

1993 Secondløitnanten 1995 Kjærlighetens kjøtere 2000 Aberdeen 2002 Folk Flest Bor i Kina 2004 The Beautiful Country 2006 Gymnaslærer Pedersen 2010 En ganske snill mann (A Somewhat Gentle Man) 2012 When Bubbles Burst; Dokumentarfilm 2013 Kraftidioten (In Order of Disappearance) 2019 Ut og stjæle hester (Out Stealing Horses)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

4 1/2 Fiksjon

Weltvertrieb

TrustNordisk
www.trustnordisk.com