Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum

Fourteen

## ## ## ## ## ## ##

Mara und Jo sind beste Freundinnen. Auf Mara ist Verlass, Jo kämpft mit sich. Die beiden kennen sich seit sie 14 sind und führen ein unstetes Leben – prekäre Jobs, erfolglose Dates, nebenbei wird, wie so oft in Brooklyn, geschrieben. Stabil ist nur ihre Freundschaft oder vielmehr deren Dynamik: Maras Telefon klingelt, Jo braucht Hilfe, Mara lässt alles stehen und liegen, aber wenn sie bei Jo ist, ist die mit den Gedanken schon wieder ganz woanders. Beinahe unmerklich springt der Plot zu stets neuen Ausprägungen ein und desselben Musters, wobei sich Jos Krisen verschärfen und Maras Unmut wächst. Die Zeit vergeht, bringt neue Jobs und Beziehungen, Drogen, Tränen und eine Schwangerschaft mit sich, schließlich kommt ein Mädchen zur Welt, all dies belastet das Band zwischen Jo und Mara. Manchmal verweilt die Kamera bei einer Straßenszene, als würde sie darüber nachdenken, was das Wesen von Freundschaften ausmacht – eine Frage, der man sich nur selten mit der gleichen Genauigkeit nähert wie Familien- oder Beziehungssujets. Freundschaften kommen und gehen, einfach so. Wie lässt sich das Gefühl dazwischen beschreiben?

von
Dan Sallitt

USA 2019

Englisch

94’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Tallie Medel (Mara)
Norma Kuhling (Jo Mitchel)
Lorelei Romani (Lorelei)
C. Mason Wells (Adam)
Dylan McCormick (Conor)
Kolyn Brown (Leah)
Willy McGee (Josh)
Scott Friend (Jonathan)
Evan Davis (David Marshall)
Ben Sloane (Tim)

Stab

Regie, Buch
Dan Sallitt
Kamera
Christopher Messina
Montage
Dan Sallitt
Ton
Sean Dunn, Lian Luan
Production Design
Grace Sloan
Maske
Kelly Miller
Produzenten
Caitlin Mae Burke, Graham Swon

Biografie

Dan Sallitt

Geboren 1955 in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA, studierte Mathematik sowie Drehbuchschreiben. Neben seiner Tätigkeit als Filmemacher arbeitet er als Filmkritiker.

Filmografie

1986 Polly Perverse Strikes Again!; 98 Min. 1998 Honeymoon; 90 Min. 2004 All the Ships at Sea; 64 Min. 2012 The Unspeakable Act; 91 Min. 2019 Fourteen

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Caitlin Mae Burke

Graham Swon