Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Jessica Forever

## ## ## ## ## ##

Ein blonder Junge stürzt in die Glaswand eines Vororthauses, fällt bewusstlos zu Boden und wird von einem Trupp junger Männer weggetragen, der von einer blauäugigen, futuristischen Jeanne d’Arc angeführt wird. Sie entkommen knapp einem Drohnenschwarm, der ins Haus eindringt. Die Behörden, so erfahren wir durch ein Voiceover, halten die jungen Männer für gewalttätige Waisen, die eliminiert werden sollen. Was nun folgt, ist eine zurückgenommene und doch anrührende Geschichte über die hypervirilen Krieger, die unter der Obhut der fürsorglichen Jessica zusammenleben, über Brüderlichkeit, Existenzangst, gegenseitigen Schutz, Gewaltausbrüche und Zärtlichkeit.
Caroline Poggi und Jonathan Vinel bleiben den Motiven ihrer Kurzfilme treu, stellen erneut eine Gruppe junger Menschen in den Mittelpunkt und verbinden in ihrem ersten Langspielfilm einen minimalistischen Plot mit Fantasy-Elementen sowie hyperrealistischer Bildgestaltung. So erschaffen sie eine lebensechte Version eines Videospiels, in der sich Entfremdung und Isolation nur durch Zuneigung überwinden lassen. Freundschaft und Liebe – auf immer und ewig.

von
Caroline Poggi
Jonathan Vinel

Frankreich 2018

Französisch

97’ · Farbe

Mit

Aomi Muyock (Jessica)
Sebastian Urzendowsky (Michael)
Augustin Raguenet (Lucas)
Lukas Ionesco (Julien)
Eddy Suiveng (Kevin)
Paul Hamy (Raiden)
Maya Coline (Camille)
Angelina Woreth (Andréa)

Stab

Regie, Buch
Caroline Poggi, Jonathan Vinel
Kamera
Marine Atlan
Montage
Vincent Tricon
Ton
Lucas Doméjean
Production Design
Margaux Remaury
Kostüm
Sarah Topalian
Casting
Kris Portier De Bellair
Regieassistenz
Caroline Ronzon
Production Manager
Rodolphe Croquefer
Produzent
Emmanuel Chaumet
Executive Producer
Mathilde Delaunay
Co-Produktion
Arte France Cinéma, Issy-Les-Moulineaux

Biografie

Caroline Poggi

Geboren 1990 in Ajaccio auf Korsika. Sie studierte an der Université Paris 8 und an der Università di Corsica Pasquale Paoli und realisierte mehrere Kurzfilme mit Jonathan Vinel. Tant qu'il nous reste des fusils à pompe, Notre Héritage und Martin Pleure liefen im Programm der Berlinale Shorts. Jessica Forever ist ihr gemeinsames Langfilmdebüt.

Filmografie

2012 Chiens; Kurzfilm 2014 Tant qu’il nous reste des fusils à pompe (As Long as Shotguns Remain); Kurzfilm, Co-Regie: Jonathan Vinel, Berlinale Shorts 2015 Notre héritage (Our Legacy); Kurzfilm, Co-Regie: Jonathan Vinel, Berlinale Shorts 2017 After School Knife Fight; Kurzfilm, Co-Regie: Jonathan Vinel

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Jonathan Vinel

Geboren 1988 in Toulouse. Er studierte Montage an der La Fémis in Paris und drehte mehrere Filme gemeinsam mit Caroline Poggi.

Filmografie

2011 We; Kurzfilm · Play; Kurzfilm 2012 Prince puissance souvenirs (Prince Power Memories); Kurzfilm 2013 Notre amour est assez puissant (Our Love is Powerful Enough); Kurzfilm 2014 Tant qu’il nous reste des fusils à pompe (As Long as Shotguns Remain); Co-Regie: Caroline Poggi, Berlinale Shorts 2015 Notre héritage (Our Legacy); Co-Regie: Caroline Poggi, Berlinale Shorts 2017 Martin Pleure (Martin Cries); Kurzfilm, Berlinale Shorts

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Ecce Films

Weltvertrieb

mk2 Films
www.mk2.com