Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Šavovi

Stitches

## ## ## ## ## ## ##

Als die Schneiderin Ana eine Torte auf den Küchentisch stellt, wendet sich ihre halbwüchsige Tochter Ivana nur kopfschüttelnd ab. Auch Ehemann Jovan will, dass sie das Thema fallen lässt. Ana feiert den Geburtstag ihres laut Auskunft des Krankenhauses direkt nach der Geburt verstorbenen Sohnes. 20 Jahre wäre er jetzt alt. Doch Ana glaubt, dass man ihr, wie vielen anderen serbischen Frauen auch, das neugeborene Kind weggenommen hat, um mit dem Säugling durch illegale Adoption Geld zu verdienen. Ein neuer Hinweis lässt Ana wieder Hoffnung schöpfen.
Vor ein paar Jahren geriet in Serbien ein unerhörter Skandal ans Licht der Öffentlichkeit, dessen Aufklärung bis heute andauert, weil die Behörden noch immer mauern: In Tausenden Fällen von systematischem Kindesraub sollen Krankenhäuser mithilfe eines klandestinen Netzes aus Ärzten, Bestattern und Regierungsmitarbeitern jahrzehntelang Säuglinge verkauft und deren Eltern über ihren Tod informiert haben. Mit einer ausdrucksstarken Hauptdarstellerin und einem bewegenden Drehbuch erzählt Miroslav Terzić behutsam eine Geschichte von Verlust und Hoffnung.

von
Miroslav Terzić

Serbien / Slowenien / Kroatien / Bosnien und Herzegowina 2019

Serbisch

97’ · Farbe

Weltpremiere

Mit

Snezana Bogdanovic (Ana)
Marko Bacovic (Jovan)
Jovana Stojiljkovic (Ivana)
Vesna Trivalic (Marija)
Dragana Varagic (Ärztin)
Pavle Cemerikic (Marko)

Stab

Regie
Miroslav Terzić
Buch
Elma Tataragic
Kamera
Damjan Radovanovic
Montage
Milena Petrovic
Musik
Aleksandra Kovac
Sound Design
Julij Zornik
Ton
Srdjan Bajski
Production Design
Ana Buljan
Kostüm
Zora Mojsilovic
Maske
Dusica Vuksanovic
Regieassistenz
Srdjan Spasic
Production Manager
Uros Lazic
Produzenten
Uliks Fehmiu, Milena Trobozic Garfield
Ausführender Produzent
Ljiljana Djuricko
Co-Produzenten
Darko Vinkl, Alan Vitezic, Zdenka Gold, Amra Baksic Camo, Adis Djapo
Co-Produktion
Nora Production Group, Ljubljana
Spiritus Movens, Zagreb
SCCA/PRO.BA, Sarajevo

Biografie

Miroslav Terzić

Geboren 1969 in Belgrad, wo er Internationales Recht studierte. Anschließend nahm er ein Postgraduate-Studium an der Fakultät der dramatischen Künste der Universität Belgrad auf. Sein erster Langspielfilm, Redemption Street, feierte seine Premiere beim Sarajevo Film Festival und wurde auch beim Internationalen Filmfestival São Paulo gezeigt. Terzić ist auch als Werbefilmer für große Firmen tätig.

Filmografie

2012 Redemption Street

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

West End Productions

Weltvertrieb

Cercamon
www.cercamon.biz