Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama 40

A Bitter Message of Hopeless Grief

## ## ## ##

In einem unterirdischen, vom Tageslicht abgeschotteten Verlies performen anthropomorphe Roboter lustvoll Unterwerfungs- und Folterszenarien. Jon Reiss präsentiert einen gleichermaßen verstörenden wie faszinierenden filmischen Albtraum, in dem er einen unerbittlichen Kreislauf entmenschlichter Machtgier entfesselt und einen visionären Blick in die Untiefen der Psychologie von Maschinen wirft. Der Science-Fiction entstand in Zusammenarbeit mit Ingenieur-Künstlern der kalifornischen Maschinen-Performance-Gruppe „Survival Research Laboratories“ (SRL).

von
Jon Reiss

USA 1988

13’ · Farbe · 2K DCP

Mit

Stab

Regie
Jon Reiss
Buch
Jon Reiss, Mark Pauline, Matthew Heckert
Kamera
Leonard Levy
Montage
Jon Reiss
Sound Design
Matthew Heckert, Naut Humon, Rhythm & Noise, Remix von Judy Kim und Aidan Reynolds
Ausstattung
Mark Pauline, Matthew Heckert, Survival Research Laboratories, San Francisco, Liz Young
Colourist
Bryan McMahan
Regieassistenz
Janet Levine
Produzent
Jon Reiss
Co-Produzent
Michael Dingle

Biografie

Jon Reiss

Geboren 1959 in Philadelphia. Während seines Wirtschaftsstudiums an der University of California absolvierte er ein Praktikum beim Punk-Rock-Kollektiv Target Video in San Francisco und begleitete Bands wie Black Flag und The Dead Kennedys zu dokumentarischen Zwecken. Zwischen 1983 und 1990 drehte er fünf Dokumentarfilme über die Performance-Gruppe Survival Research Laboratories (SRL), mit der er auch in seinem Kurzspielfilm A Bitter Message of Hopeless Grief zusammenarbeitete. 1992 führte er Regie beim legendären Nine-Inch-Nails-Musikvideo zu „Happiness in Slavery“, das von MTV auf den Index gesetzt, aber auf mehreren Filmfestivals ausgezeichnet wurde. 1998 legte er mit Cleopatra’s Second Husband sein Langfilmdebüt vor. Er produzierte mehrere Dokumentationen, arbeitet als Drehbuchautor und Regisseur. Mit seiner Firma 8 Above berät er Filmemacher und Firmen zu deren Medienstrategien, er publiziert und unterrichtet.

Filmografie (Auswahl)

1984 A Scenic Harvest From the Kingdom of Pain; Dokumentarfilm 1985 Baited Trap: A Tale of Meat, Torment and Murder; Kurzfilm; Panorama 1987 Virtues of Negative Fascination; Dokumentarfilm 1988 A Bitter Message of Hopeless Grief; Kurzfilm; Panorama · The Will to Provoke; Dokumentarfilm 1990 The Pleasures of Uninhibited Excess; Dokumentarfilm 1998 Cleopatra's Second Husband 1999 Better Living Through Circuitry; Dokumentarfilm 2007 Bomb It; Dokumentarfilm 2010 Bomb It 2; Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Hybrid Cinema

Weltvertrieb

Hybrid Cinema